+
Die Villa Rothschild in Königstein gehört künftig - wie das Falkenstein Grand - zur Mariott-Gruppe und wird ein Autograph-Hotel. Foto: red

Königstein

Villa Rothschild und Falkenstein Grand werden Autograph-Hotels

Der Hochtaunuskreis verliert seine beiden Kempinski-Hotels, bekommt dafür aber seine ersten beiden Autograph-Hotels.

Wie die Broermann Hotels & Resorts soeben mitteilte, gehen beide Königsteiner Häuser – die Villa Rothschild und das Falkenstein Grand, die bislang als Kempinski-Hotels am Markt platziert waren, zum ersten Quartal 2020 eine Partnerschaft mit der Marriott-Gruppe ein, deren Luxus-Segment weltweit unter „Autograph“-Hotels firmiert.

Von dem neuen Partner versprechen sich die Verantwortlichen der beiden Fünf-Sterne-Superior-Hotels im Taunus „ein Maximum an Unabhängigkeit hinsichtlich der Weiterentwicklung eigener Hotelidentitäten mit starker Positionierung im globalen Hotelwettbewerb“.

Die Villa Rothschild und das Falkenstein Grand bekommen damit so renommierte und prestigeträchtige Schwestern wie die Marken St. Regis und Ritz-Carlton.

sj

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare