Reparatur nötig

Kreiselbrunnen in Oberstedten trotz Winterschutz defekt

Trotz des Winterschutzes durch das sogenannte Kondom hat der Kreiselbrunnen in Oberstedten einen Schaden davongetragen. Der BSO kann erst im Juni oder Juli die notwendigen Reparaturarbeiten vornehmen.

Der Kreiselbrunnen ist enthüllt, das sogenannte Kondom wurde abgenommen. Dennoch führt der Brunnen am Ortseingang Oberstedtens kein Wasser. Trotz der Schutzhaube, die vom Vereinsring Oberstedten angebracht worden war und reichlich Stoff für Diskussionen geliefert hatte, konnte ein Frostschaden offenbar nicht verhindert werden.

„Wir haben die drei Pumpenfilter gereinigt, eine Inbetriebnahme war aber nicht möglich“, berichtet Daniel Pelkey, Vorsitzender des Vereinsrings Oberursel. Die Befürchtungen eines Winterschadens hätten sich leider, wenn auch an anderer Stelle, bewahrheitet.

Auf Nachfrage beim städtischen Betrieb Bau und Service Oberursel (BSO) sei dem Vereinsring mitgeteilt worden, dass während der Frostperiode wahrscheinlich die Wasserzuleitung zum Brunnen beschädigt worden sei. „Als erste Maßnahme haben wir vorsorglich die Wasserzuführung zum Brunnen abgestellt“, erklärt Markus Benz vom BSO. Noch sei man jedoch nicht sicher, ob nur die Leitungen einen Mangel davongetragen hätten oder ob es noch andere Defekte gebe. Das müsse erst einmal geprüft werden. Dies passiere jedoch nicht sofort. So könne erst im Juni oder Juli mit einer Wiederinstandsetzung gerechnet werden, kündigte Benz, beim BSO für Immobilienmanagement und Hochbau zuständig, an. „Das heißt, dass der Kreiselbrunnen vorerst nicht in Betrieb genommen werden kann“, verdeutlicht Pelkey. Denn der Wasserstand müsste erst wieder angehoben werden. Und ohne Wasserzuführung könnten die drei Pumpen nicht gestartet werden.

Anders sieht die Situation am Mühlenbrunnen in der Hauptstraße an der Ecke zur Mittelstedter Straße aus. Hier habe man den Pumpenschaft professionell reinigen lassen. Anschließend wurde er mit frischem Wasser befüllt. „Die letzte Reinigung ist vor mehr als zehn Jahren erfolgt, entsprechend stark war die Verschmutzung“, sagt der Vereinsringchef. Gleichzeitig sei die Pumpe gewartet worden.

„Nun haben wir einen Brunnen mit sauberem Wasser zu unserer diesjährigen Oberstedter Straßenkerb“, freut sich Pelkey über die Inbetriebnahme des Mühlenbrunnens. Die Kerb wird am dritten Wochenende im Juli (13. bis 15. Juli) in der Hauptstraße gefeiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare