Bei einem schweren Unfall zwischen Kronberg und Eschborn ist eine Frau lebensbedrohlich verletzt worden. Es gab eine stundenlange Straßensperrung.
+
Bei einem schweren Unfall zwischen Kronberg und Eschborn ist eine Frau lebensbedrohlich verletzt worden. Es gab eine stundenlange Straßensperrung.

Unfall zwischen Kronberg und Eschborn

Auto kracht auf Radweg in Radfahrerin – Hubschrauber im Einsatz

  • Alexander Gottschalk
    vonAlexander Gottschalk
    schließen

Bei einem Unfall zwischen Kronberg und Eschborn ist eine Radfahrerin lebensgefährlich verletzt worden. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. 

  • Schwerer Unfall zwischen Kronberg und Eschborn-Niederhöchstadt
  • Ein Auto fährt auf einen Radweg und kracht in eine Fahrradfahrerin
  • Die Frau erleidet lebensgefährliche Verletzungen

Update vom Mittwoch, 19.02.2020, 09.07 Uhr: Die Fahrradfahrerin, die bei dem Unfall zwischen Kronberg und Eschborn am Montag schwer verletzt wurde, ist mittlerweile außer Lebensgefahr. Das bestätigte ein Sprecher der Polizei Westhessen am Dienstagnachmittag. Die Frau war auf einem Radwegen neben der Frankfurter Straße (L3005) von einem Auto gerammt worden. Zuvor hatte der Fahrer des Autos die Kontrolle über den VW Polo verloren. Wie es dazu kommen konnte, wird nach Angaben der Polizei derzeit noch ermittelt. 

Erstmeldung vom Dienstag, 18.02.2020, 06.39 Uhr: Kronberg/Eschborn – Bei einem schweren Unfall zwischen Kronberg und Eschborn ist eine Fahrradfahrerin lebensbedrohlich verletzt worden. Das teilte die Polizei Westhessen mit. Rettungskräfte brachten die Frau in ein nahes Krankenhaus. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Die Frankfurter Straße (L3005) wurde für mehrere Stunden vollgesperrt. 

Unfall zwischen Eschborn und Kronberg: Kontrolle über Auto verloren

Der Unfall ereignete sich am Montagnachmittag (17.02.2020) gegen 14.36 Uhr auf Höhe des Autohauses zwischen Kronberg und dem Eschborner Stadtteil Niederhöchstadt. Aus noch ungeklärter Ursache verlor ein 77 Jahre alter Mann aus Oberursel die Kontrolle über seinen VW Polo und fuhr über die Gegenfahrbahn auf den Radweg, der neben der Straße verläuft. Der Mann war mit seinem Wagen von Kronberg aus in Richtung Eschborn unterwegs gewesen. 

Unfall bei Eschborn: Fahrradfahrerin aus Kronberg verletzt

Auf dem Radweg krachte das Auto des Mannes in eine 47 Jahre alte Frau aus Kronberg, die dort mit ihrem Fahrrad entlang fuhr. Durch den Zusammenstoß erlitt die Fahrradfahrerin nach Angaben der Polizei schwerste Verletzungen. In der Nacht zum Dienstag berichtete die Polizei, es habe Lebensgefahr bestanden. 

Die Ermittlungen zu dem Unfall zwischen Kronberg und Eschborn laufen. Die Staatsanwaltschaft zog einen Gutachter hinzu, der während der mehrstündigen Sperrung die Unfallstelle begutachtete. Den VW Polo und das Fahrrad der Verletzten stellte die Polizei sicher. 

Polizei sucht Zeugen nach Unfall zwischen Eschborn und Kronberg 

Zeugen des Unfalls bittet die Polizei, sich auf der Dienststelle in Königstein zu melden. Telefonisch ist diese unter der Nummer  06174/9266-0 zu erreichen. 

Immer wieder kommt es im Straßenverkehr zu schweren Unfällen, bei denen Radfahrer verletzt oder im schlimmsten Fall getötet werden. In Frankfurt wurde beispielsweise ein 77 Jahre alter Fahrradfahrer von einem Lkw erfasst. Der Mann aus Frankfurt überlebte das Unglück nicht. Die Debatte um die Sicherheit von Radfahrern wird aber in ganz Hessen geführt – denn die Zahlen der Unfall-Statistik sind besorgniserregend. Eine Frau (59) aus Hattersheim verursacht mehrere Unfälle. Sie ist dabei vollkommen betrunken. Dann beißt sie sogar zu.

Schwerer Unfall in Elz bei Limburg: Ein Bus kracht in ein Auto, das überschlägt sich. Zwei Menschen werden schwer verletzt.

Zeugen werden auch im Falle eines versuchten Raubs in Eschborn gesucht. Dabei wurde ein Jugendlicher mit einem Messer bedroht. Die Täter waren in auffälligen Hasen-Kostümen verkleidet.

Nach einem Fahrradunfall ist ein Mann in kritischem Zustand in eine Klinik in Frankfurt eingeliefert worden. Ein SUV war mit dem Radfahrer nach einem Überholmanöver kollidiert. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion