1. Startseite
  2. Region
  3. Hochtaunus
  4. Kronberg

KfB-Fraktion entscheidet sich für Doppelspitze

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Boris Schöppner

Kommentare

Durch ihren Stimmenzuwachs bei der Kommunalwahl hat die KfB die Anzahl der Sitze im Parlament verdreifachen können. Jetzt hat sich die neuerdings sechsköpfige Fraktion konstituiert und sich in ihrer

Durch ihren Stimmenzuwachs bei der Kommunalwahl hat die KfB die Anzahl der Sitze im Parlament verdreifachen können. Jetzt hat sich die neuerdings sechsköpfige Fraktion konstituiert und sich in ihrer jüngsten Sitzung einmütig für eine Doppelspitze in der Fraktionsführung ausgesprochen. Diese besteht aus der erfahrenen Dr. Heide-Margaret Esen-Baur, die die Fraktion bereits in den vergangenen Wahlzeiten geführt hat, und Alexa Börner, die neu ins Stadtparlament gewählt wurde.

„Unsere Wähler haben unsere inhaltlichen Schwerpunkte und das neue Team honoriert – dem zollen wir Respekt und werden daher künftig mit einer Doppelspitze in der Fraktion arbeiten“, so Esen-Baur. Und weiter: „ Ich freue mich, dass Alexa Börner und ich nun gemeinsam die vor uns liegenden großen Aufgaben angehen können.“ Mit ihrer sachlichen und konstruktiven Arbeitsweise, die sie als Juristin mitbringe, sei Börner eine ideale Ergänzung, ist Esen-Baur überzeugt.

Rainer Schmidt wurde bei der Sitzung einstimmig und ohne Enthaltungen zum Fraktions-Geschäftsführer wiedergewählt. Darüber, wer in den Magistrat gehen soll (bei Beibehaltung der jetzigen Größe würde die KfB dort zwei ehrenamtliche Stadträte stellen) und wer für welchen Fachausschüsse zuständig sein wird, soll in einer späteren Sitzungen entschieden werden. „Ich bin nun gespannt, ob und welche Koalitionsgespräche stattfinden. Auch wir sind dazu selbstverständlich grundsätzlich bereit“, erklärt Alexa Börner. Die CDU hatte gegenüber unserer Zeitung angekündigt, mit allen Fraktionen Sondierungsgespräche führen zu wollen.

(öp)

Auch interessant

Kommentare