+
35-jährige Frau in Kronberg niedergestochen: War es eine Beziehungstat? (Symbolbild)

Streit eskaliert

35-jährige Frau in Kronberg niedergestochen: War es eine Beziehungstat?

  • schließen

In Kronberg ist eine Frau mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt worden. Der mutmaßliche Täter könnte ihr ehemaliger Lebensgefährte sein. 

  • Frau in Kronberg mit Messer schwer verletzt
  • Mutmaßlicher Täter: Ihr ehemaliger Lebensgefährte
  • Polizei nimmt 44-Jährigen fest

Update vom Dienstag, 05.05.2020, 09.17 Uhr: Bei dem Messer-Angriff in Kronberg-Oberhöchstadt wurde eine Frau schwer verletzt. Die 35-Jährige befindet sich jedoch laut Angaben der Polizei außer Lebensgefahr. Zu ihrem genauen Gesundheitszustand konnten keine weiteren Angaben gemacht werden.

Die Tat geschah am Montagmorgen (04.05.2020) gegen 9.30 Uhr in der Wohnung der Frau in der Oberurseler Straße. Der mutmaßliche Täter konnte später von der Polizei gefasst werden. Bei einem Atemalkoholtest wurde festgestellt, dass der 44-Jährige zum Tatzeitpunkt offenbar unter Alkoholeinfluss stand. Die Ergebnisse eines Bluttests sollen nun weitere Aufschlüsse geben.

Kronberg: Frau mit Messer angegriffen und schwer verletzt

Erstmeldung vom Dienstag, 05.05.2020: Kronberg - Im Kronberger Stadtteil Oberhöchstadt ist am Montagmorgen (04.05.2020) eine Frau mit einem Messer schwer verletzt worden. Der mutmaßliche Täter könnte ihr früherer Lebensgefährte sein. 

Laut ersten Erkenntnissen der Polizei war es in Kronberg-Oberhöchstadt zu einem Streit zwischen der 35-Jährigen und ihrem 44 Jahre alten ehemaligen Lebensgefährten gekommen. Der offenbar alkoholisierte 44-Jährige soll die Frau in der Folge des Streits mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt haben, berichtet die Hessenschau.  

Frau mit Messer in Kronberg angegriffen: Tatverdächtiger flüchtet

Anschließend flüchtete der Tatverdächtige, konnte aber später von der Polizei festgenommen werden. Der mutmaßliche Täter soll am Dienstag (05.05.2020) einem Haftrichter vorgeführt werden. Die 35 Jahre alte Verletzte befindet sich außer Lebensgefahr. 

msb

Vor einem Rewe in Frankfurt hat ein Mann seine Ex-Freundin niedergestochen und tödlich verletzt. Jetzt wurde nach dem tödlichen Messerangriff Anklage erhoben. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion