Polizeihubschrauber
+
Bei der Fahndung kam auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz (Symbolbild).

Kriminalität

Polizeihubschrauber fliegt über Kronberg - Das steckt dahinter

Bei einem Einbruch in einen Verbrauchermarkt in Kronberg heute Nacht werden die Täter von einer Polizeistreife überrascht. Zur anschließenden Fahndung kommt auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz.

  • Zwei Männer versuchen heute Nacht in einen Verbrauchermarkt in Kronberg einzubrechen.
  • Eine Polizeistreife wird Zeuge des Einbruchs, woraufhin die beiden Täter die Flucht ergreifen.
  • Bei der anschließenden Fahndung kommt auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz.

Kronberg im Taunus – Eine Polizeistreife in Kronberg hat heute Nacht zwei Männer beobachtet, die gerade im Begriff waren in einen Verbrauchermarkt in der Westerbachstraße einzubrechen.

Nach ihrer Entdeckung durch die Polizei flüchteten die 23 und 35 Jahre alten Täter zunächst in unterschiedliche Richtungen. Zu diesem Zeitpunkt hatten die beiden die Eingangstür des Markts bereits komplett zerstört.

Nach Einbruch in Verbrauchermarkt: Polizeihubschrauber über Kronberg

Für die anschließende Fahndung nach den beiden flüchtigen Tätern forderte die Polizei in Kronberg starke Unterstützung aus umliegenden Polizeistationen an. Da die Ermittler davon ausgingen, dass die Flüchtigen sich noch in der Umgebung versteckt hielten, kam dabei auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz.

Polizeihubschrauber über Kronberg: Erfolgreiche Suche nach Einbruch

Der Einsatz des Polizeihubschraubers führte schließlich auch zum Erfolg. Bei ihrer Festnahme konnte die Polizei umfangreiches Tatwerkzeug, sowie das Fluchtfahrzeug der Täter auffinden. Die Kennzeichenschilder des zur Flucht bereit gestellten Pkw, waren laut Mitteilung der Polizei bereits am Vortag als gestohlen gemeldet worden. Die Täter hatten es bei ihrem Einbruch in Kronberg übrigens auf die Zigaretten im Markt abgesehen.

Erst im vergangenen Jahr fielen Schüsse, als die Polizei Jagd auf einen Trickbetrüger im Kronberger Stadtteil Schönberg machte. (Joel Schmidt)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion