Süßer Nachwuchs im Opel-Zoo in Kronberg: Die Polarfüchse haben Junge bekommen.
+
Süßer Nachwuchs im Opel-Zoo in Kronberg: Die Polarfüchse haben Junge bekommen.

Opel-Zoo in Kronberg

Baby-Alarm im Opel-Zoo: Eisfüchse präsentieren supersüßen Nachwuchs

Der Opel-Zoo in Kronberg lockt Besucher mit einer neuen Attraktion. Die Eisfüchse haben Junge bekommen.

  • Der Opel-Zoo in Kronberg hat eine neue, süße Tier-Attraktion 
  • Gleich sieben Eisfuchs-Junge haben in dem Tierpark das Licht der Welt erblickt
  • Doch die Tage der Familienidylle im Kronberger Zoo sind womöglich schon gezählt 

Kronberg – Wer tapst denn da auf schmalen Pfoten durch den Opel-Zoo in Kronberg? Tierfreunde erkennen die süßen Tierbabys natürlich sofort: Es sind junge Eisfüchse, auch bekannt als Polarfüchse. Gleich sieben von ihnen haben am 4. Mai 2020 in Kronberg das Licht der Welt erblickt. Nun präsentiert sie der Opel-Zoo stolz seinen Besuchern

Die kleinen Eisfüchse waren zunächst blind, taub, zahnlos und völlig hilflos. Jetzt haben sie aber ihre Wurfhöhle verlassen, um endlich das Gehege in dem beliebten Tierpark im Taunus zu erkunden. Immer unter den wachsamen Augen der Eltern, die ein Leben lang zusammenleben und gemeinsam den Nachwuchs betreuen.

Opel-Zoo in Kronberg: Jungtiere bei den Eisfüchsen sind verspielt

Drei männliche und vier weibliche Eisfuchs-Jungen sind in Kronberg geboren worden. Allesamt seien sie sehr verspielt, heißt es vom Opel-Zoo. Nach mehrwöchiger Corona-Pause kann man sich davon nun auch selbst wieder überzeugen. Täglich haben die Kassen von 9 bis 17 Uhr geöffnet, auf dem Gelände gelten strickte Auflagen, es darf nur eine bestimmte Anzahl an Besuchern auf das Gelände. 

Manch ein Beobachter dürfte sich dann über das Fell der Kronberger Eisfuchs-Babys wundern: Kennt man das aus Natur-Dokumentationen nicht eigentlich als strahlend weiß? Und ganz falsch wäre diese Frage nicht. Als Bewohner von Tundra, Schneewüste und Eisküste ist der Polarfuchs ein anpassungsfähiger Zeitgenosse – und ein schöner noch dazu. Kaum ein anderes Tier hat so ein dichtes Winterfell. Das braucht es auch auch, um Temperaturen von bis zu -40 Grad in der Arktis zu überstehen. 

Opel-Zoo in Kronberg: Polarfüchse mit besonderem Fell 

Weiß sein muss das Fell des Vulpes lagopus, wie der Polarfuchs auf Latein heißt, aber nicht zwangsweise. Es gibt Weißfüchse und Blaufüchse, die einen sind im Winter weiß, die anderen eher blau-schwarz. In einem Wurf können beide Farbgebungen vertreten sein – selbst wenn beide Eltern weiß oder beide Eltern blau sind. Eines haben sie aber alle gemeinsam: Im Sommer sind die Polarfüchse einfarbig grau. 

Den kleinen Eisfüchsen dürfte es aber herzlich egal sein, wer sich vor ihrem Gehege alles tummelt, über über sie zu rätseln. Für sie steht, wie für die anderen Tierbabys in Kronberg*, allem eines auf der Tagesordnung: Spielen. Das sollten sie genießen solange sie können. Ab der sechsten Woche werden die kleinen Racker von der Muttermilch entwöhnt. Und in der freien Wildbahn werden die Jungen bereits Mitte August erst vom Vater und dann von der Mutter verstoßen. Ihren ersten arktischen Winter müssen sie allein überstehen. Mit nur zehn Monaten, dürfen sie dann selbst an Nachwuchs denken. Soweit sind die sieben Tapser aus dem Opel-Zoo aber noch lange nicht. 

red/ag

Glücklicherweise kommen aus dem Opel-Zoo in Kronberg überwiegend positive Nachrichten. So sind etwa auch die zwei Zebras trächtig und auch bei den Vietnam-Sikahirschen wird Nachwuchs erwartet. Hin und wieder muss der Tierpark aber auch traurige Neuigkeiten verkünden. Sowie im Herbst 2019 als der Tod einer Giraffe die ganze Region schockierte

*fnp.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare