+

Dreizehn auf einen Streich

Quirliger Nachwuchs bei den Eisfüchsen im Opel-Zoo

                                                                                                                                                                                                            Süße Neuigkeiten aus dem Opel-Zoo: Bei den Eisfüchsen sind dreizehn Jungtiere zur Welt gekommen. 2016 waren es acht, die die Eisfuchszähe versorgen musste.  Es ist also eine echte Herausforderung für die zierliche Mutter, die von den Tierpflegern nun Extraportionen Futter erhält.

                                                                                                                                                                                                           

Süße Neuigkeiten aus dem Opel-Zoo: Bei den Eisfüchsen sind dreizehn Jungtiere zur Welt gekommen. 2016 waren es acht, die die Eisfuchszähe versorgen musste.  Es ist also eine echte Herausforderung für die zierliche Mutter, die von den Tierpflegern nun Extraportionen Futter erhält.

Seit einigen Tagen ist der Nachwuchs nun so weit, dass er sich immer öfter aus der Wurfhöhle traut und für die Zoobesucher zu sehen ist. Die quirlige Kinderstube verlagert sich zunehmend ins Außengehege.  Die Wollknäuel-ähnlichen Jungtiere  raufen miteinander, kugeln übereinander her und haben offensichtlich viel Spaß. Dabei sind sie stets gut bewacht und umsorgt von der Mutter.

(red)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare