1. Startseite
  2. Region
  3. Hochtaunus
  4. Kronberg

MTV überrascht Makkabi

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Übernimmt Verantwortung: Kronbergs Jure Puljas.	Archivfoto: sto
Übernimmt Verantwortung: Kronbergs Jure Puljas. Archivfoto: sto © JOACHIM STORCH (Pressefotografie Storch, Bad Hg.)

Im ersten Saisonspiel gelingt den Crnjac-Schützlingen ein Start-Ziel-Sieg. Als es nochmals eng zu werden drohte, übernahm ein Korbjäger Verantwortung.

Dieser Erfolg sollte für die nächsten Wochen einen Motivationsschub bringen. Mit einem 81:69-Derbysieg beim TuS Makkabi Frankfurt ist die 1. Basketball-Mannschaft des MTV Kronberg in der Nordgruppe der 2. Regionalliga Südwest erfolgreich in die Saison gestartet. Der Schlüssel zum gelungenen Auftakt in der Sporthalle der Valentin-Senger-Schule waren ein starker Beginn (nach neun Minuten führten die Gäste bereits mit 27:6) und eine phänomenale Treffsicherheit aus der Distanz. Elf Dreier erzielte der MTV.

Nach dem optimalen Start ließ der MTV in der ersten Halbzeit nichts mehr anbrennen und verschaffte sich über 38:21 (15.) eine 51:32-Pausenführung. Nach dem Seitenwechsel verloren die Burgstädter allerdings ihren Rhythmus und der Vorsprung schmolz im dritten Abschnitt wie Butter in der Sonne. Als die Partie vor Beginn des letzten Abschnitts (62:56) sogar noch zu kippen drohte, übernahm Jure Puljas Verantwortung und verteidigte mit seinen 14 Punkten zwischen der 30. und 35. Minute den Kronberger Vorsprung praktisch im Alleingang. Den 60:74-Rückstand, der daraus resultierte, konnten die Frankfurter trotz aller Bemühungen nicht mehr aufholen.

„Dass sich starke und schwächere Phasen bei uns abgewechselt haben, ist für die neuformierte Mannschaft ganz normal. Wichtig war der Sieg, der uns für die nächsten Spiele Selbstvertrauen geben sollte“, freute sich MTV-Coach Miljenko Crnjac über den gelungenen Auftritt seiner Jungs. Ohne Julian Reinwald (Urlaub) und Emeka Erege (verletzt) hatten ihm zwar nur neun Akteure zur Verfügung gestanden, mit Ausnahme von Fabrizio Dicone trafen sie jedoch alle.

Kronberg I: Puljas (26/2), Hecker (16/3), Matevski (11/3), Zwiener (9/1), Schneider (7/1), Medo (5), Omerhodzic (5/1), Stuber (2), Dicone.

79:74 gegen Wiesbaden

Ebenfalls den ersten Sieg feierte Kronbergs „Zweite“ in der Oberliga – der MTV gewann gegen den BC Wiesbaden mit 79:74. Den Sieg verdienten sich die Gastgeber durch eine starke Leistung der Defense im letzten Viertel und eine gute Trefferquote. Der BCW hatte vor den letzten zehn Minuten noch mit 54:51 geführt. Felix Hecker hatte mit seinen Dreiern nach einer eigenen 32:31-Pausenführung dafür gesorgt, dass die Gastgeber in ihrem schwächsten Viertel dranblieben.

Eintracht Frankfurt – MTV Kronberg II (Fr., 20 Uhr), MTV Kronberg I – BBC Horchheim (So., 18 Uhr)

Auch interessant

Kommentare