Seit 1. September unterstützt Jan Erhard die HSG Steinbach/Kronberg/Glashütten.
+
Seit 1. September unterstützt Jan Erhard die HSG Steinbach/Kronberg/Glashütten.

SG Kronberg/Steinbach/Glashütten

Wieder ein Stück Normalität

Handballer aus Kronberg, Steinbach und Glashütten bieten Freiwilliges Soziales Jahr an

Kronberg / Steinbach Glashütten -Nach langen Unterbrechungen und Pausen läuft der Sportbetrieb nun wieder, teilt die TuS Steinbach mit. Einige Handballmannschaften seien schon länger aktiv, andere könnten erst seit kurzem wieder voll durchstarten. Gerade das gemeinsame Training in der Halle sei für die Saisonvorbereitung wichtig, schließlich fange die Handballsaison Ende Oktober an, heißt es in der Mitteilung.

Und auch abseits der Sportflächen könne es wieder "normal" weitergehen. So sei es der Handballspielgemeinschaft Steinbach/Kronberg/Glashütten nach zwei Jahren Pause gelungen, wieder ein FSJ - also ein Freiwilliges Soziales Jahr - anzubieten und zu besetzen. Vor Monaten sei noch völlig unklar gewesen, ob dies möglich sein werde, nun habe es geklappt, berichtet der Verein.

Seit 1. September unterstützt Jan Erhard den MTV Kronberg, der dieses Mal die Betreuung übernimmt, sowie die Partnervereine TuS Steinbach und SC Glashütten besonders im Handball. Doch die Tätigkeit als Trainingsleitung für die Jugendmannschaften F und C der HSG Steinbach/Kronberg/Glashütten sei nicht alles, schreibt die TuS. Auch das beim MTV allseits bekannte Kinderturnen unter Martin Schreck dürfe sich über Unterstützung freuen. Und mit dem SC Glashütten seien ebenfalls die ersten Projekte fest in Planung.

Fest stehe bereits, man trifft ihn montags von 15.30 bis 17 Uhr und donnerstags von 15.30 bis 17 Uhr in der Altkönighalle Steinbach beim Training der F- und E-Jugend. Sowie montags zwischen 18.30 und 20 Uhr beim C-Jugendtraining ebenfalls in Steinbach und donnerstags zur selben Zeit in der AKS zum zweiten Training der C-Jugend, berichtet die TuS. Weiterhin werde es an jedem Monatsende noch einen Schnupperkurs unter seiner Leitung für die ganz jungen Sportler sowie für Neulinge und Interessenten geben.

Mit Kinderturnen

angefangen

Wer das Kinderspielefest auf dem MTV-Gelände besucht hat, konnte Erhard bereits in Aktion sehen. "Wer ich bin? Nun ja . . . Ich bin, seit ich denken kann, Mitglied beim MTV. Ich war früher selbst im Kinderturnen. Das muss noch vor meiner Grundschulzeit angefangen haben, wenn ich mich recht erinnere. Dann bin ich irgendwann zum Handball gekommen und bin mittlerweile seit elf Jahren aktiv dabei." Noch vor seinem Abitur und dem damit verbundenen Ende seiner Schullaufbahn habe er angefragt, ob ein FSJ bei der HSG Steinbach/Kronberg/Glashütten grundsätzlich möglich sei. "Ich habe zunächst wegen Corona keine genauen Infos bekommen können, doch als ich dann Ende Frühling, Anfang Sommer endlich die Zusage bekommen habe, war ich schon sehr, sehr glücklich."

Nach den Abiturprüfungen habe er sich nicht gleich ins Studium stürzen wollen, berichtet Jan Erhard. "In der Schule lernt man viel, aber erwachsen werden muss man schon selbst. Daher war für mich sehr schnell klar, dass ich mir die Zeit nehmen möchte, zu lernen, was es heißt, Verantwortung für andere zu übernehmen. Zudem, wenn ich ehrlich bin, habe ich so auch das Gefühl, der Handballspielgemeinschaft Steinbach/Kronberg/Glashütten nach all den Jahren etwas zurückgeben zu können."

Man dürfe gespannt sein, was sich aus der neuen Zusammenarbeit noch alles entwickelt. "Ich möchte mich bei allen dafür bedanken, die mir dieses Jahr als FSJler ermöglicht haben." red

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare