1. Startseite
  2. Region
  3. Hochtaunus

Landjugend wählt neuen Vorstand

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Wehrheim (sai). Die Landjugend hat in Wehrheim seit 1955 eine lange Tradition und ist im Gemeindeleben nicht mehr wegzudenken. Oder etwa doch? Diese Frage stellt der aktuelle Vorstand, der selbst schon seit vielen Jahren mit Herzblut im Amt ist und nun gerne Nachfolger finden würde. Berufliche oder familiäre Veränderungen, gesundheitliche Probleme, veränderte Lebensinhalte und noch viele andere persönliche Gründe zwingen auch Vorstandsmitglieder, sich neu zu orientieren und von der Vorstandsarbeit, ob vorübergehend oder von Dauer, Abstand zu nehmen.

Aber klar ist auch, ohne Vorstandsteam müsste der Verein abgewickelt werden. So weit ist es zum Glück noch nicht, aber eine bislang ungeregelte Nachfolge bereitet dem Vorstand Sorge. »Ein guter Verein steht und fällt mit seinem Vorstand. Natürlich ist es einfach, bei der Vorstandswahl schnell die Wiederwahl in den Raum zu werfen, da das Vorstandmitglied bisher ja auch einen guten Job gemacht hat. Warum sollte man daran etwas ändern - und bequem ist es ja auch«, weiß Vorsitzende Nicole Skiback aus Erfahrung.

Auch wenn die Vorstandsmitglieder ihre Aufgaben immer mit Freude und Motivation erfüllt haben, tut ein Wechsel in der Vorstandsspitze durchaus auch gut, denn so gibt es immer mal wieder neue Impulse. »Aus diesem Grund möchten wir alle Mitglieder dazu einladen, in einer ruhigen Minute darüber nachzudenken, was die Landjugend Wehrheim für euch bedeutet«, appelliert Skiback. Mit der Übernahme eines Vorstandspostens eröffne sich die Möglichkeit die Werte, aber auch die beliebten Veranstaltungen und Freizeitaktivitäten der Landjugend Wehrheim nach eigenen Vorstellungen mitzugestalten. Für die Jahreshauptversammlung am Montag, 30. Mai, um 20 Uhr im Bürgerhaus werden dringend Kandidierende für den zweiten Vorsitz sowie für die Kassenführung gesucht. Infos im Internet unter www.landjugend-wehrheim. de.

Auch interessant

Kommentare