30 Lehrerstunden mehr pro Woche

  • schließen

Dass die Schülerzahlen im Bereich der Gymnasien im Hochtaunuskreis im kommenden Schuljahr erneut steigen, ist für die Leiterin des Staatlichen Schulamts für den Hochtaunus- und den Wetteraukreis, Dr.

Dass die Schülerzahlen im Bereich der Gymnasien im Hochtaunuskreis im kommenden Schuljahr erneut steigen, ist für die Leiterin des Staatlichen Schulamts für den Hochtaunus- und den Wetteraukreis, Dr. Rosemarie zur Heiden, überhaupt kein Problem. „Der Schulträger, also der Hochtaunuskreis, hat einen Schulentwicklungsplan, den er fortschreibt und dem entsprechend er agiert“, sagt sie und erinnert daran, dass zum Beispiel an der Erich-Kästner-Schule (EKS) in Oberursel mit dem Schulentwicklungsplan 2019 des Hochtaunuskreises ja auch nochmals zusätzliche gymnasiale Bildungsgänge angeboten werden sollen.

Kreissprecherin Andrea Herzig sagt dazu: „Damit wollen wir auf den steigenden Bedarf in der stark wachsenden Stadt Oberursel reagieren.“ Die Integrierte Gesamtschule Stierstadt (IGS) wird bereits vom kommenden Schuljahr an eine gymnasiale Oberstufe haben.

Das Schulamt sei jedenfalls, was die zusätzlichen Klassen an der Bad Homburger Humboldtschule, dem Gymnasium Oberursel und der Altkönigschule in Kronberg betrifft, mit der Aufgabe betraut, sicherzustellen, dass auch genügend Lehrer vorhanden sind. „Und da sehe ich im Gymnasialbereich überhaupt keine Probleme“, sagt zur Heiden. Man werde sehen, welche Fachlichkeit gebraucht werde und entsprechend 30 zusätzliche Wochenstunden zur Verfügung stellen. Zur Heiden: „Das ist unser tägliches Geschäft.“

(sbm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare