1. Startseite
  2. Region
  3. Hochtaunus

MGV feiert sein 151-Jähriges

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

ualoka_jubimgv_kh_260322_4c_2
Mit einem Jahr Verspätung feiert der MGV Oberreifenberg sein 150-jähriges Bestehen. Chorona Reifenberg probt längst für die akademische Feierstunde und das große Millenium-Konzert. © Red

Schmitten-Oberreifenberg. Bereits im vergangenen Jahr blickte der Männergesangverein (MGV) 1871 Oberreifenberg auf 150 Jahre bewegte Vereinsgeschichte zurück. Während einige Gesangvereine, auch im Hochtaunus und im Usinger Land, schon vorher den Rückgang aktiver Sänger nur schwer verkraftet haben und im zweiten Corona-Jahr für immer verstummt sind, ist es dem MGV durch zeitgemäße Konzepte immer wieder gelungen, den Chorgesang lebendig zu halten.

In diesem Jahr will der Verein sein 151-jähriges Bestehen feiern. »Aufgrund der Pandemie haben wir beschlossen, alle bereits geplanten Jubiläumsaktivitäten auf 2022 zu verschieben und hoffen, dass wieder ein geregeltes Kulturleben möglich ist«, sagt Vorsitzender Reinhold Herr.

Er steht seit zehn Jahren an der Spitze des Vereins und ist stolz darauf, dass der gemischte Chor Chorona Reifenberg, der einzige noch existierende weltliche Chor in der Feldberggemeinde ist. Sobald die Pandemie es zugelassen hat, haben die Sängerinnen und Sänger aus Reifenberg, der ganzen Gemeinde Schmitten und sogar aus anderen Kommunen des Usinger Landes unter Leitung von Christian Hauck wieder mit den Chorproben begonnen.

Im Januar ist sogar der von Masanori Fujita geleitete neue Jugendchor ins Leben gerufen worden. Nach zwei Jahren Proben-Stillstand bereitet sich Chorona jetzt intensiv auf die als erstes anstehenden Jubiläumsveranstaltungen vor.

Stücke von der »Best-of-Liste«

Viele neue Lieder brauchen sie nicht einstudieren. Die Titel für das bereits für 2020 vorgesehene Millenium-Konzert mit Musik aus dem jungen Jahrtausend sitzen noch. Nur einen Teil davon werden sie nun aufführen. Denn zum Jubiläum greifen sie auch auf ihre Best-of-Liste aus den vergangenen Jahren zurück. Unter dem Motto »Back to the Fifties & Sixties«, hatten die Sänger in einer mitreißenden Konzertshow 2014 zum ersten Mal ihre Fans begeistert. Seitdem folgten weitere Konzerte mit Chor-Arrangements von Hits aus einzelnen Jahrzehnten.

Akademische Feier am 6. Mai

»Habt ihr heimlich geübt?«, fragte der Chorleiter in der jüngsten Probe. Denn »Hit the road Jack« hatte der Chor fünf Jahre lang nicht gesungen, und doch klappte alles fast wie am Schnürchen. Auch das nicht einfache und schon vor längerer Zeit einstudierte »Rolling in the deep« von Adele hörte sich richtig gut an. Und wie befreit stimmten die Sänger »Let’s get loud« an.

Beim Chorwochenende gibt es für viele Songs den letzten Schliff. Denn schon am Freitag, 6. Mai, soll abends die akademische Feierstunde mit Schirmherr Landrat Ulrich Krebs, Vertretern des Vereinsrings und des Sängerkreises Hochtaunus stattfinden. Die wird der Chor natürlich musikalisch umrahmen.

Reifenberger Rockfestival

Einen Tag später, am Samstag, 7. Mai, soll das neunte Reifenberger Rockfestival des MGV mit drei verschiedenen Bands steigen. Für Sonntag, 22. Mai, hat der Jubelverein mit »Cantabile Limburg« einen international renommierten Chor der Extraklasse, für ein Konzert in der Oberreifenberger St. Georgskirche gewonnen. Für Samstag, 16. Juli, ist das Millenium-Projektchorkonzert vorgesehen, in dem die Chorona-Sänger einen Teil ihres Repertoires aus den letzten Jahren aufführen und vor allem zeigen wollen, wie viel Freude sie am Chorgesang haben. Herr wünscht sich, dass der Jugendchor beim Millenium-Konzert eine erste Hörprobe seines Könnens gibt. Spätestens beim Adventskonzert am 4. Dezember soll der Sängernachwuchs aber dabei sein.

Ob alle Jubiläumsveranstaltungen wie geplant stattfinden können oder wegen der Entwicklung der Pandemie noch umdisponiert werden, entscheidet der Vorstand nach Ostern.

Auf jeden Fall geht das Chorleben weiter. »Wir freuen uns, wenn Interessierte zu uns in eine Schnupperprobe zu kommen«, wünscht sich Herr. Der gemischte Chor hat seine Übungsstunde freitags von 19 bis 21 Uhr und der Jugendchor donnerstags von 17.30 bis 19.30 Uhr jeweils in der Jahrtausendhalle.

Auch interessant

Kommentare