1. Startseite
  2. Region
  3. Hochtaunus

Mit dem Kreppel an der Haustür

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

ualoka_kreppeltaxi_kh_02_4c
Das »Kreppel-Taxi« von Daniela Schröder, Vorsitzende der Wehrheimer Landfrauen, ist bereit für seine Fahrt in Wehrheim und Anspach. © Red

Wehrheim (red). Rund um Weiberfasching haben sieben Damen vom Vorstand der Wehrheimer Landfrauen etwa 400 Kreppel an ihre Mitglieder in Wehrheim und den umliegenden Gemeinden verteilt. Da es durch Corona schon das zweite Mal nicht möglich war, gemeinsam Fasching zu feiern, ließ man die Idee vom Vorjahr aufleben und überraschte die Mitglieder mit frischen Kreppeln, einer kleinen Kreppelzeitung und den neuesten Landfrauen-Nachrichten.

An der Tür gab es manches schöne Gespräch, und alle Überraschten waren sehr erfreut über die Besuche. Nun besteht die Hoffnung, dass es in diesem Jahr wieder möglich sein wird, sich öfter zu sehen.

Los geht es mit dem Heringsessen an Aschermittwoch, 2. März. Es findet im Gasthof Zum Engel in Obernhain statt. Wer einen Spaziergang machen möchte, kommt um 11 Uhr ans Wehrheimer Bürgerhaus. Alle anderen treffen sich um 12 Uhr in der Gaststätte. Außer Hering wird auf Wunsch auch Grüne Soße angeboten.

Am Dienstag, 22. März, findet im Festsaal vom Kloster Thron in der Nähe der Lochmühle ab 19 Uhr eine Lesung mit der Autorin Uschi Flacke statt. Sie liest am Original-Schauplatz aus ihrem Roman »Nebel über Kloster Thron«. Zu dieser Veranstaltung sind auch Gäste herzlich willkommen.

Für die Teilnahme an den Veranstaltungen gelten jeweils die aktuellen Corona-Regeln. Anmeldungen für beide Veranstaltungen sind möglich bei Christiane Schlau per E-Mail unter der Adresse christiane.schlau@landfrauen- wehrheim.de oder telefonisch unter der Rufnummer (0 60 81) 5 68 10.

Auch interessant

Kommentare