+
Die Freizeitmannschaften schenken sich nichts. Vor einer stattlichen Publikumskulisse wird um jeden Ball gekämpft und Stimmung gemacht.

SGA Handballer

Große Stimmung beim Pfingstturnier

Das Pfingstturnier der SGA Handballer ist ein kleines Volksfest, das jährlich sein Publikum an den Waldrand zieht.

Neu-Anspach -Party, Sport und Freizeitspaß: Das Pfingstturnier der SGA Handballer ist ein kleines Volksfest, das jährlich sein Publikum an den Waldrand zieht. Alle Generationen kommen dabei auf ihre Kosten.

Das christliche Pfingsten beschert der arbeitenden Bevölkerung ein willkommenes verlängertes Wochenende, die Frankfurter setzen mit dem Wäldchestag sogar noch einen drauf. Für die Gläubigen ist es das Fest der Aussendung des Heiligen Geistes, aber im Frühsommer gelegen, ist es für die meisten doch ein Wochenende, wie geschaffen für Ausflüge oder andere Freizeitaktivitäten. Und ausgesprochen weltlich geht es beim Traditionellen Pfingstturnier der Handballer der SG Anspach zu.

Schauplatz ist die Sportanlage am Waldschwimmbad. Die Veranstaltungen in und rund um das aufgestellte Zelt der Handballer sind Publikumsmagnete. Es beginnt schon mit der Zeltparty am Freitagabend, als zur Musik von vereinsinternen DJs gefeiert wird. Naturgemäß besteht das Publikum aus jugendlichem Publikum und das stellt auch am Samstag, vor allem aber am Sonntag einen Großteil der Gäste. Aber die regionale Kultband "So Green" lockt auch noch die mittleren und älteren Generation hinter dem Ofen hervor .

In Spiellaune ist auch der Musikzug der SGA, der traditionsgemäß den Sonntagmorgen gestaltet. Seine volkstümlichen Weisen sind genau die richtige Musik für einen zünftigen Frühschoppen. Wer jetzt denkt, es gehe beim Handballturnier nur ums Feiern, der hat sich getäuscht. Denn nach wie vor steht der Sport tagsüber im Mittelpunkt. Diesmal hat sich die Abteilung für den Samstagmittag etwas Neues einfallen lassen: "Wir haben ein Miniturnier mit gemischten Eltern-Kind-Mannschaften ausprobiert. und das kam schon ganz gut an. Wir werden das im nächsten Jahr vermutlich noch etwas aufbauen", sagte der Vorsitzende Andreas Moses.

Nicht nur beim Eltern-Kind-Turnier geht es primär um das Spiel und den Spaß, das ist auch beim Turnier der Freizeitmannschaften am Sonntag der Fall, als allerdings zumeist erfahrene Handballsportler auf dem Platz stehen und es an sportlichem Ehrgeiz nicht fehlen lassen. Die Teilnahme am Turnier ist ebenso gut wie der Zuschauerandrang. Und mit Bengalos am Mittag wird die Stimmung auch noch zusätzlich eingeheizt. fms

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare