Oldtimer sind für die Fahrt zur Kirche, zum Standesamt oder zur anschließenden Hochzeitsfeier sehr beliebt.
+
Oldtimer sind für die Fahrt zur Kirche, zum Standesamt oder zur anschließenden Hochzeitsfeier sehr beliebt.

Neu-Anspach

Alles für die Hochzeit aufgefahren

  • VonFrank Saltenberger
    schließen

Hochzeitsmesse im Hessenpark in Neu-Anspach. Das Freilichtmuseum ist ein beliebter Ort, um sich das Ja-Wort zu geben.

Neu-Anspach -Amtlich heiraten in Münchhausen, kirchlich in Ederbringhausen oder Kohlgrund und feiern in Trendelburg - das alles "in einem Aufwasch" und ohne, von Süd- über Mittel- und bis nach Nordhessen düsen zu müssen. Der Hessenpark macht's möglich und ist deshalb ein überaus beliebter Ort, sich das Ja-Wort für das Leben zu geben. Außerdem, ebenfalls ganz nützlich betrachtet, gibt es nicht überall eine solche Motivfülle für Hochzeitsfotos - ob vor einem Fachwerkensemble oder vor einer Windmühle.

Nicht von ungefähr war deshalb das Freilichtmuseum auch Schauplatz einer Hochzeitsmesse, die am Sonntag bis weit über das Usinger Land hinaus einschlägige Besucher anzog. Der Hessenpark und seine Gastronomie hatten die kleine, aber feine Messe ausgerichtet und dazu entsprechende Dienstleister eingeladen. Und für einen Ehering muss man auch nicht weit gehen, denn am Marktplatz ist die Goldschmiede im Hessenpark ansässig, in der ein junges und kreatives Team nicht nur Ringe für die Ewigkeit schmiedet, sondern für Paare, die es besonders individuell lieben, sogar Trauring-Schmiedekurse anbietet.

Sich die Haare hochzustecken, ist zwar auch möglich, sich aber eine Frisur vom Profi zaubern zu lassen, die zum Brautkleid passt, sollte "frau" doch in Erwägung ziehen. Yvonne Edlund ist mit ihren Salons in Usingen und Neu-Anspach für Braut und Bräutigam da, aber die wichtigsten Aussteller waren natürlich die Anbieter von Brautkleidern. Bei "Princess and Vintage" aus Mörfelden-Walldorf und "Wunschkleid Brautmoden" aus Friedberg lässt sich dabei für jeden Typ etwas finden.

Feiern in der Trendelburg

Hochzeitfotos sind ein Muss, und Jost-Fotografie aus Friedrichsdorf zeigte und beriet, was möglich ist. Und weil eine Hochzeitsfeier ohne Musik auch nur schwer vorstellbar ist, gab Sängerin Yvonne aus Mörfelden-Walldorf Kostproben aus ihrem Repertoire. Aber auch DJs sorgen für Stimmung, und so zeigten gleich zwei Flagge - "Twoforyou" aus Bad Homburg und DJ Schmudge.

Und wer das ganze Paket von einer Hand organisieren lassen will, der war bei "Ankaro Events & Koncepts" an der richtigen Adresse.

Das Standesamt im Hessenpark gehört zum Standesamtsbezirk Neu-Anspach/Usingen, und das war natürlich ebenfalls auf der vertreten.

Es war übrigens die erste Hochzeitsmesse im Hessenpark, und sie war auf Anhieb gut besucht. Der Fruchtspeicher aus Trendelburg empfahl sich gleichermaßen für die Messe wir auch für eine größere Hochzeitsfeier, und wie die Tafeln gedeckt sein könnten, zeigte die Gastronomie, die auch andere Locations anbietet: eine weitere Scheune und das Wirtshaus Adler am Marktplatz. Auf dem fuhr am Messe-Sonntag gleich ein ganzes Dutzend Oldtimer auf. Es waren Freunde des Herstellers Ford und aus der Zeit zwischen den beiden Weltkriegen. "Beim Tanken wurde ich schon angesprochen: Haben Sie am nächsten Samstag was vor? Hatte ich nicht, und schon war ich für eine Hochzeit engagiert", erzählte Wilhelm Grethe aus Frankfurt vor seinem Ford Phaeton aus dem Jahr 1929. Wer es dagegen lieber rustikal mag, für den wäre eine Planwagenfahrt eine Alternative.

Dank des sonnigen Herbstwetters war der Hessenpark am Sonntag auch sonst sehr gut besucht. Zeitweise reihten sich bis zu 80 Besucher in einer Schlange vor der Kasse aneinander. Von Frank Saltenberger

Ein Brautkleid ist bis heute der Inbegriff für den Gang zum Altar. Vor allem junge Paare schauten schon mal nach etwas Passendem in Weiß.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare