Andreas Bausch sitzt fest im Sattel: Corona hat den Betrieb nur leicht gebremst, viele hatten sogar mehr Zeit für "Home-Kino".
+
Andreas Bausch sitzt fest im Sattel: Corona hat den Betrieb nur leicht gebremst, viele hatten sogar mehr Zeit für "Home-Kino".

Neu-Anspach

Letzte Videothek im Hochtaunuskreis besteht trotz Netflix und Co weiter

  • VonFrank Saltenberger
    schließen

In Zeiten von Netflix und Co haben Videotheken ausgedient. In Neu-Anspach im Hochtaunuskreis hält noch ein Unternehmer durch.

Neu-Anspach – In diesem Sommer feiert die Neu-Anspacher Videothek von Andreas Bausch ihr 15-jähriges Bestehen. Und das ist in Streaming-Zeiten etwas ganz Besonderes, ist sie doch die letzte Videothek im Hochtaunuskreis. Am 1. Juli öffnete er einst seine Pforte in der Rudolf-Diesel-Straße, und wer sich etwas ausleihen möchte, der muss bis heute durch das Foyer vor seinem Laden, in dem zu beiden Seiten noch andere Geschäfte ansässig sind. Hier erinnert alles schon etwas an ein Kino, denn Film-Plakate weisen den Weg, zurzeit mit Jim Knopf, Till Schweiger und anderen Zugpferden.

Das Innere dann ist übersichtlich und großzügig eingerichtet. Das Angebot ist primär nach dem Genre sortiert, die Regale für Kinder sind halbhoch, so dass auch sie in Begleitung ihrer Eltern stöbern können. Als Familien-Videothek bezeichnet Bausch sein Unternehmen, und der Titel "meine Videothek", unter dem es auch im Internet zu finden ist, drückt seine persönliche Identifikation mit dem Betrieb aus.

Letzte Videothek im Hochtaunuskreis: Corona hat viele Neulinge gebracht

Bausch ist leidenschaftlicher Film-Liebhaber und Filme-Verleiher. Wenn es um Film-Fragen geht, würden ihn viele als Joker bei "Wer wird Millionär" anrufen, habe er schon öfters gehört. Er ist unbestreitbar Experte auf diesem Gebiet und kann deshalb bestens beraten - besonders Neulinge, die das Medium Film erst für sich entdecken. Gerade in der Corona-Zeit, in der die eigenen vier Wände zum Aufenthaltsort Nummer eins wurden, waren Filme eine willkommene Abwechslung.

"Allerdings haben die meisten gar nicht gewusst, dass ich auch während des Lockdowns durchgehend auf hatte", sagt er. Corona habe sich so auf den Betrieb ausgewirkt. Aber nur ein wenig, denn die Kinos hatten lange dicht, und das kam ihm wiederum zugute. Und noch etwas spielt dem Filme-Verleiher in die Hände: "Technisch werden die Ansprüche immer größer, und das Kleinformat vom Handy-Display über das Tablet bis zum PC-Bildschirm verliert an Bedeutung." Die Bildschirme würden immer größer, und das bedürfe auch einer adäquaten Technik. Die Blu-ray-Technik habe sich deshalb inzwischen durchgesetzt.

Letzte Videothek im Hochtaunuskreis hat Kunden aus gesamten Usinger Land

Die Streaming-Dienste, für die man keinen Schritt aus dem Haus gehen muss, sind zwar eine Konkurrenz, aber wer glaubt, dass dies ein billiges Vergnügen ist, der sollte erst einmal nachrechnen, denn da läppert sich schnell einiges zusammen. Und das wissen inzwischen seine Kunden, die aus dem gesamten Usinger Land, dem Hochtaunuskreis und darüber hinaus kommen.

Mit der Altersfreigabe und indizierten Filmen nimmt Bausch es ganz genau, und in die Erotik-Abteilung durch eine separate Tür dürfen ohnehin nur registrierte Volljährige. Und die ist längst keine Schmuddelecke mehr, sondern ein gefragter Service.

Letzte Videothek im Hochtaunuskreis hat 10.000 Titel im Angebot

Zum Kinofeeling für zu Hause gibt es in der Videothek auch Eis-Creme, Chips und Coke, aber bis 20 Uhr muss man sich für den Filmabend zu Hause schon versorgt haben, denn dann ist Feierabend. Online kann man schon mal stöbern und reservieren, aber meist hat Bausch mehr als ein Exemplar der Spitzenfilme. Knapp 10 000 Titel stehen aktuell für den Verleih ab 1,70 Euro Tagespreis und Zugriff zur Verfügung. Wie wäre es also mit "Code Ava. Trained to kill", einem Thriller mit John Malkovich und Jessica Chastain, eine Lieblingsschauspielerin von Bausch, oder mit "Jim Knopf und die Wilde 13", oder - noch wilder - mit "Fifty Shades of Grey".

Bleibt nachzutragen, dass auch zwei Paketdienste die Öffnungszeiten und die günstige Lage der Videothek entdeckt haben. Weitere Infos unter der Adresse https://meine-videothek.videotheken-online.com/. (Von Frank Saltenberger)

Eine andere wichtige Einrichtung in Neu-Anspach musste im März 2021 das Aus verkünden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare