+
v.l. Achraf Gara Ali (FC Neu-Anspach), Ömer Dursun (Sportfreunde 04 Frankfurt).

Fußball, Gruppenliga Frankfurt West

Neu-Anspach beendet englische Woche mit Salto Nullo

Zule

Zuletzt stimmte Rico Henrici die Einstellung seiner Mannschaft alles andere als glücklich. Zu lasch, zu leblos sei die Herangehensweise seiner Spieler gewesen, monierte der Fußballtrainer des FC Neu-Anspach. „Diesen Vorwurf kann ich ihnen heute nicht machen“, betont Henrici nach der 0:2-Niederlage gegen die Sportfreunde 04 aus Frankfurt, „sie haben gewollt.“ Gekonnt haben sie aber auch im dritten Spiel in Folge nicht und so kommt der Gruppenligist mit leeren Händen aus der englischen Woche heraus. Der Zug in Richtung Aufstiegsplätze ist erst einmal abgefahren.

In einer über weite Strecken ausgeglichenen Partie gingen die Gäste in der 64. Minute in Führung. Nach einem Ballgewinn fand eine scharfe Flanke vom linken Flügel in Francesco Puglisi einen Abnehmer. Kurz zuvor hatten sich die Hausherren wegen eines nicht gegebenen Strafstoßes beschwert. „Nicky Kraus ist in der Szene einfach über den Haufen gerannt worden“, sagte Henrci, „dass es ein Foulspiel gewesen ist, sieht man allein an der Tatsache, dass er danach verletzt runter musste.“ Die Pfeife von Schiedsrichter Samuel Ditthardt (Hanau) blieb dennoch stumm.

Am Schluss, als Henricis Elf alles dafür tat, um auszugleichen, fing sich der FCNA dann noch einen Konter ein. Für einen Freistoß in der Nachspielzeit war fast das gesamte Team aufgerückt und lief dann in einen Konter. Erst wollte der Frankfurter Fatih Bosnak dennoch zur Eckfahne laufen und lieber das 1:0 halten, dann sah er Stürmer Aleksandar Matovic frei am zweiten Pfosten stehen und legte zum 2:0-Endstand auf.

Neu-Anspach: Schreiber – Fomin, Kraus (60. Wischtak), Zimmermann (74. Paulsen), Bank (74. Puck), Gilles, Weber, Gara Ali, Pauls, Clark, Juric.

Tore: 0:1 Puglisi (64.), 0:2 Matovic (90. + 3). rk  

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare