+
Klaus Becker (von links), Rudolf Kretzschmar, Prof. Dr. Stephan Herzberg, Sascha Becker, Hans-Jürgen Schubert, Stefan Ziegele und Sören Hardt wollen künftig die Politik der FDP gestalten.

Neue Gesichter, neue Ziele

Die FDP hat einen neuen Vorstand 

Die FDP hat einen neuen Vorstand gewählt. Über die Schwerpunkte ihrer Arbeit sollen die Bürger entscheiden.

Neu-Anspach – Sascha Becker ist neuer Vorsitzender bei der Neu-Anspacher FDP, Stefan Ziegele ist sein Stellvertreter. Die beiden lösen Klaus Becker und Hans-Jürgen Schubert, der jetzt Beisitzer ist, ab und werden nun hauptverantwortlich für die Organisation bei den Liberalen zuständig sein, wie die Mitglieder jüngst entschieden haben. Weitere Beisitzer sind der ehemalige Fraktionsvorsitzende Rudolf Kretzschmar und Sören Hardt.

Klaus Becker, der auch Mitglied der Stadtverordnetenversammlung ist und dort als FDP-Einzelkämpfer die CDU-Fraktion verstärkt, und Schubert wollen die FDP aber weiter aktiv unterstützen. Kretzschmar hatte sich in den vergangenen Monaten besonders für die Struktur eingesetzt, wie der neue Parteichef mitteilt. "Ihm ist auch der stetige Mitgliederzuwachs der letzten Monate zu verdanken." Dies gebe ihm und dem restlichen Führungsteam gute Start-Bedingungen.

Bürgerdialog soll Schwerpunkte bestimmen 

Programmatisch will sich die FDP neu aufstellen. Sascha Becker kündigt hierzu einen "intensiven Bürger- und Unternehmensdialog" an, der im Nachgang auch die Schwerpunkte bestimmen werde.

"Neu-Anspach steht vor großen Herausforderungen und dies unter dem Druck einer hohen Verschuldung", weiß der Politiker. Es seien daher neue Antworten notwendig, besonders für eine nachhaltige Verkehrs-, Wirtschafts- und Stadtplanung sowie zu Fragen der digitalen Veränderung im Alltag. "Wir werden hier gestaltend am Prozess mitwirken und als Stimme der Vernunft wahrgenommen werden."

Wer sich für die Arbeit der FDP interessiert und mit den Politikern diskutieren möchte, kann zum Bürgertreff kommen. Dieser findet jeden dritten Donnerstag im Monat ab 19.30 Uhr im Bürgerhaus, Gustav-Heinemann-Straße, statt. 

pet

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare