Nicht nur friedlich

  • schließen

Zu viel Alkohol, den manche Besucher mit zum Brunnenfest gebracht hatten, war wohl schuld daran, dass es Freitag wie Samstag nach Mitternacht beim Brunnenfest zu Raufereien, aber auch zu heftigen

Zu viel Alkohol, den manche Besucher mit zum Brunnenfest gebracht hatten, war wohl schuld daran, dass es Freitag wie Samstag nach Mitternacht beim Brunnenfest zu Raufereien, aber auch zu heftigen Schlägereien auf der Bleiche kam. Wie die Polizei meldete, wurde am Freitag gegen 23.50 Uhr An der Herrenmühle ein 44 Jahre alter Oberurseler von vier Männern angegriffen und zusammengeschlagen. Kurz zuvor wurden in der Bleichstraße eine 18-Jährige und ihre zwei Begleiter von drei Männern angesprochen, die ihnen Drogen verkaufen wollten. Als sie ablehnten, wurden sie angepöbelt, die junge Frau wurde mit einem Messer bedroht. Auch mehrere Fußballfans waren laut Polizei auf der Bleiche aneinandergeraten. Das trübte die sonst sehr positive Bilanz von Thomas Förder, dem Vorsitzenden des Brunnenfestausschusses. Der berichtete von einem tollen Auftakt am Freitag mit einem überlaufenen Brunnenfest mit viel Gedränge vor allem auf dem Marktplatz und von kaum weniger Besuchern am Samstag. Einmal mehr erwiesen sich die Feiern in den Höfen als Geheimtipp für alle, die sich etwas abseits vom großen Trubel amüsieren wollten.

( new)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare