Tennis

Damen 30 des TC Oberursel trotzen dem Verletzungspech

Die Damen 30 des TC Oberursel werden auch in der Saison 2019 in der Tennis-Hessenliga aufschlagen. Den Klassenerhalt, das angestrebte Ziel für die Runde auf höchster Landesebene, hatten die Jungseniorinnen

Die Damen 30 des TC Oberursel werden auch in der Saison 2019 in der Tennis-Hessenliga aufschlagen. Den Klassenerhalt, das angestrebte Ziel für die Runde auf höchster Landesebene, hatten die Jungseniorinnen des TCO bereits vor dem Saisonfinale in trockene Tücher gepackt. Das war auch gut so, denn am letzten Spieltag gastierte Meister und Regionalliga-Aufsteiger TC Niddapark auf der Anlage an der Aumühlenstraße, der sich wie erwartet mit 7:2 durchgesetzt hat und somit in allen sieben Saisonspielen ungeschlagen blieb.

„Seit Mai hatten wir mit großem Verletzungspech zu kämpfen, so dass der Verbleib in der Hessenliga alles andere als ein Selbstläufer war“, lautete das Fazit von Spitzenspielerin Katharina Düring, die am Sonntag gegen Niddapark mit zwei Zwei-Satz-Siegen an beiden Oberurseler Punkten beteiligt war: im Einzel (7:6, 6:1 gegen Sabine Röder) und im Doppel zusammen mit Sylvia Liebhart (6:4, 6:4 gegen Röder/Heidlindemann).

Die beiden 6:3-Heimsiege gegen MSG Friedberg/RW Bad Nauheim und gegen den TC Rot-Weiß Eltville sowie der wichtige 8:1-Derbyerfolg beim Usinger THC reichten aus, um in der Abschlusstabelle den fünften Platz zu erreichen.

Vor allem der verletzungsbedingte Ausfall von Mannschaftsführerin Astrid Steinbichler, die an Position drei spielt, hatte für eine große Lücke gesorgt, die es erst einmal zu schließen galt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare