1. Startseite
  2. Region
  3. Hochtaunus
  4. Oberursel

Oberursel: Mobilität in vielen Facetten

Erstellt:

Kommentare

Auch in diesem Jahr wird die AiA wieder zahlreiche Besucherinnen und Besucher zur Adenaueralle und in die Innenstadt locken, um sich über neuste Fahrzeug-Trends zu informieren, zu bummeln oder das gastronomische und kulturelle Angebot zu genießen.
Auch in diesem Jahr wird die AiA wieder zahlreiche Besucherinnen und Besucher zur Adenaueralle und in die Innenstadt locken, um sich über neuste Fahrzeug-Trends zu informieren, zu bummeln oder das gastronomische und kulturelle Angebot zu genießen. © Jens Priedemuth

Die größte Auto-Schau im Kreis feiert ihr Comeback nach der pandemiebedingten Pause. Neben flotten Flitzern lockt ein buntes Programm mit Spiel, Spaß, Musik und Benefiz-Aktionen.

Oberursel - An diesem Wochenende steht die Innenstadt von der Adenauer Allee bis zum historischen Marktplatz im Zeichen der Mobilität. Nach zwei Jahren Durststrecke zeigt die größte Autoschau im Kreis "Autos in der Allee" (AiA) viele Möglichkeiten, um sich von A nach B zu bewegen. Unter anderem kann man sich über sparsame und sauberere Antriebe informieren. Nicht von ungefähr hat diese AiA das Motto "Mobilität von morgen", wie das Selbständigenforum Fokus O als Veranstalter vorab mitteilt. Autohäuser aus der Region zeigen Trends, Innovationen und Visionen. Die Einbeziehung von E-Bikes, E-Scootern und Lastenrädern mache Klimaschutz und Nachhaltigkeit bewusst, so der Fokus O.

Das traditionelles Herzstück hat die AiA wieder im Bereich Adenauerallee, Epinay-Platz, Oberhöchstadter Straße und Liebfrauenstraße. Dort werden neuste Auto-Modelle gezeigt, Probesitzen und Beratung inklusive. In der Liebfrauenstraße kann man in neusten Wohnmobilen auch Probeliegen. Auto-Luxusmodellen sind auf dem Epinay-Platz finden. Dort gibt es auch einen Golfparcours und eine Oldtimer-Bar.

Offiziell eröffnet wird die AiA am Samstag um 11 Uhr an der Bärenkreuzung, aber schon am Freitagabend kann man sich an der Rathausplatz-Bühne bei einem Konzert des sinfonischen Blasorchesters der Musikschule Oberursel einstimmen.

Für das AiA-Wochenende haben die Organisatoren beim Fokus O ein buntes Programm für alle vorbereitet, zu dem Musikdarbietung genauso gehören wie Puppentheater, Gesang und Musical-Acts (siehe Infobox). Das Info-Mobil der Polizei steht in der Henchenstraße. Dort geht es um Einbruchschutz, Fahrradcodierungen und das Berufsbild des der Polizei. Gleich nebenan bringt die Verkehrswacht Hessen Kindern die Verkehrssicherheit spielerisch nahe. Erwachsene können an einem Reaktionstest teilnehmen.

Ebenfalls in der Henchenstraße wird mit der Mainova urbane E-Mobilität vorgestellt. Auf einem Geschicklichkeitsparcours können Elektrofahrzeuge ausprobiert werden. Im Bereich Oberhöchstadter Straße/Korfstraße auf dem Parkplatz des Rathauses ist eine Aktion mit City Zweirad geplant. Hier werden die neusten E-Räder, Anhänger für Räder sowie eine größere Auswahl an Lastenbikes präsentiert,

Für Kinder stehen an verschiedenen Auto-Ständen Rutschautos bereit. Als Highlight bietet am Sonntag der Verein "Aktion Kinderparadies" im Park der Adenauerallee ein Rutschauto-Rennen an, während das ganze Wochenende über die Dampfeisenbahn im Adenauer-Park fährt

Für gemütliche Biergartenatmosphäre sorgt das Homburger Gambrinus auf dem Rathausplatz. Dazu servieren Bike- und Streetfood Stände ihre kulinarischen Kreationen. Für den französischen Markt nebenan bringen Händler aus Frankreich Cidre und Champagner, Wurst- und Käsespezialitäten sowie Crêpes direkt zum Verzehr mit.

Gemeinsam Gutes für andere tun

Eine hochwertige Tombola organisiert der von Peter Schüssel ("Die Schüssel") jüngst gegründete Verein "Orscheler helfen Orschlern", der unverschuldet in Not geratenen Menschen hilft. Das Los kostet 5 Euro. Zudem versteigert der Hilfsverein ein original Trikot, das der Radrennprofi John Degenkolb beim Radrennen "Eschborn-Frankfurt" am 1. Mai getragen hat und das er persönlich an den Gewinner überreicht. Gebote müssen schriftlich abgegeben werden. Entweder bis Freitag, 13. Mai, direkt beim Autohaus Koch oder am Samstag bis 14.30 am Stand des Autohauses an der Adenauerallee, wo auch der Hilfsverein selbst anzutreffen ist, um sich vorzustellen.

Auch der Kulturverein Kunstgriff will helfen und organisiert einen zweitägigen Benefiz-Flohmarkt im Park an der Adenauerallee. Alle Einnahmen gehen an die Ukraine-Aktion "Schnelle Hilfe" des Oberurseler Orthopäden und Dr. Lars Manderbach,

Der Cransberger Oldtimer Club IG präsentiert sich mit seinen Old- und Youngtimern nicht nur in Szene gesetzt zum Thema "Urlaubsfahrt" mit Boot und Zeltanhänger auf dem historischen Marktplatz. Auch historische Wohnwagen, Wohnmobile und Traktoren sind zu sehen. Zugleich werden für 5 Euro Spendenfahrten angeboten. Der Erlös kommt dem Ambulanten Kinder- und Hospizdienst e.V. Bad Homburg (AKHD) zugute, der selbst auch auf der AiA präsent ist.

Bei Energie-Garten der Süwag steht nicht nur Wissenwertes zur nachhaltigen Energieversorgung am Sonntag im Mittelpunkt. Besucher können mit eigener Muskelkraft zugleich Kilometer errudern, erstrampeln oder erlaufen. Pro Kilometer gehen 2 Euro an die Ukraine-Hilfe vor Ort.

Mitglieder des Rotary Clubs Oberursel machen am Sonntag an den "Drei Hasen" eine vergünstigte Autowasch-Aktion bei Franks Car Wash. Der Erlös geht an das Kulturzentrum "Alte Wache" in Oberstedten, als einem "wunderbaren Ort der Begegnung", so die Rotarier.

Einkaufsbummel und Wochenmarkt

Die Geschäfte in der Innenstadt können den langen Samstag und einen verkaufsoffenen Sonntag nutzen. Der Wochenmarkt wird am Samstag stattfinden, zieht aber auf den kleinen Parkplatz neben dem Rathaus und die verlängerte Hospitalstraße um.

Der Cransberger Oldtimer Club präsentier seine "Schätzchen" auf der Autoschau und lädt zur Spendenfahrt ein.
Der Cransberger Oldtimer Club präsentier seine "Schätzchen" auf der Autoschau und lädt zur Spendenfahrt ein. © oldtimer club

Auch interessant

Kommentare