Blonde Prinzessin und brünetter Prinz: Dass das neue Kinderprinzenpaar zum Bommersheimer Carnevalverein gehört ist schon mal klar. Aber wie heißen die beiden wohl?
+
Blonde Prinzessin und brünetter Prinz: Dass das neue Kinderprinzenpaar zum Bommersheimer Carnevalverein gehört ist schon mal klar. Aber wie heißen die beiden wohl?

Junge Tollitäten in Oberursel

Pferdenärrin und Zauberkünstler werden Orschel bald regieren

  • Christiane Paiement-Gensrich
    VonChristiane Paiement-Gensrich
    schließen

Am Samstag lüftet sich das Geheimnis um das neue Kinderprinzenpaar

Bommersheim -Die Prinzessin ist 12 Jahre alt und am liebsten auf dem Rücken eines Ponys unterwegs. Der Prinz ist ein Jahr jünger und fährt furchtbar gern auf dem Traktor mit. Außerdem kann der dunkelhaarige junge Mann zaubern und die zierliche blonde Majestät hilft ihrer Mama beim Kochen. Die beiden sind das neue Kinderprinzenpaar des Bommersheimer Carneval Vereins (BCV). Wie sie heißen ist jedoch eines der am besten gehüteten Geheimnisse der Stadt. Erst bei der Inthronisierung am Samstag werden die Namen bekannt gegeben. Diese Zeitung durfte die beiden jungen Tollitäten bereits exklusiv kennenlernen und hat, was die Namen betrifft, Diskretion versprochen.

Was wir aber sagen dürfen: Das Prinzenpaar geht in Oberursel zur Schule. Die junge Dame hat sich früher mal als Leopard verkleidet und freut sich jetzt auf ihr Prinzessinnenkleid in Dunkelblau und Weiß. Natürlich wird sie auch ein glitzerndes Krönchen tragen. Ihre Eltern sind ebenfalls im Karneval aktiv. Und ihr Papa war sogar schon einmal großer Prinz.

Der neue Kinderprinz unterdessen war zur Fastnacht mitunter im Polizisten-Kostüm unterwegs. In seiner Freizeit fährt er mit Freunden auf dem Mountainbike durch den Wald und macht bei der Jugendfeuerwehr mit. Später will er einen Bauernhof bewirtschaften. Auf die närrische Kampagne freuen sich die jungen Tollitäten schon sehr, wollen beim Karnevalszug am 27. Februar 2022 kräftig Bonbons werfen und wünschen sich dafür gutes Wetter.

Zur Seite stehen dem Kinderprinzenpaar zwei Pagen im Frack: Ex-Prinzessin Lara I. (Zeitz) und Ex-Prinz Marc I., beide aus der Kampagne 2018/2019. Alle Fäden laufen beim Hofmarschall zusammen. Das ist Ex-Prinz Benjamin I. (Müller), selbst einst (1988) Kinderprinz, später 2013/2014 großer Prinz von Oberursel, aktuell Vorsitzender der BCV und außerdem seit 2004 schon acht Mal Hofmarschall des jeweiligen Kinderprinzenpaares.

Seine Aufgaben: "Ich plane die Auftritte begleite die Kinder zu allen Terminen, schreibe ihre Reden und übe mit ihnen", berichtet Müller. Denn die Reden müssen sie auswendig lernen. Insgesamt rund 120 Termine warten auf das närrische Pärchen samt Gefolge. Vor allem an den vier Samstagen vor Fastnachtsdienstag drängen sich die närrischen Verpflichtungen. "Da haben wir sechs bis sieben Termine an einem Abend", berichtet Müller. Damit er alles schafft, nimmt er von Weiberfastnacht bis Aschermittwoch Urlaub. Wenn Nachmittags-Besuche, etwa in Altenheimen, anstehen, arbeitet er die Zeit abends nach. Bei den Kindern dringt er darauf, dass sie am Freitag nach der Schule die Hausaufgaben machen. Denn er weiß: "Was Freitagmittag nicht erledigt ist, wird schwierig."

Übrigens hat das Vorgänger-Kinderprinzenpaar Raphael I. und Tala I. (eigentlich 2019/2020) jetzt zwei Regierungsjahre hinter sich. Schuld war die Pandemie, die die Kampagneneröffnung mit Inthronisation im vorigen Jahr vereitelt hat. Am Samstag übergeben die beiden die närrischen Amtsgeschäfte aber endgültig an ihre Nachfolger.

Und das sind die geplanten Veranstaltungen des BCV in der Burgwiesenhalle: Kampagneneröffnung mit Inthronisation am 20. November von 19.31 Uhr an. Fremdensitzung am Samstag, 19. Februar, Beginn um 19.11 Uhr. Kinderfastnacht am Sonntag, 20. Februar, Beginn um 15.11 Uhr. Nacht im Dschungel am Fastnachtssamstag, 26. Februar, Beginn um 20.11 Uhr. Einlass ist immer eine Stunde vor Beginn der jeweiligen Veranstaltung.

Weitere Infos und Termine sowie Bilder der Kampagnen und der Kinderprinzenpaare gibt es auf der Homepage: www.BCV1987.de

Wer die Namen errät, kann gewinnen

Na, haben Sie den Braten gerochen und können sich denken, wie die Namen der beiden neuen Tollitäten des Bommersheimer Carneval Vereins (BCV) lauten? Wer trotz strengster Geheimhaltung errät, wie Prinzessin und Prinz heißen, der kann gewinnen: Unter den richtigen Einsendern verlosen wir zwei mal zwei Eintrittskarten für die Inthronisation des Kinderprinzenpaares am kommenden Samstag. Die Gewinner dürfen sich zudem im Januar über einen Besuch des Kinderprinzenpaares inklusive Ordensverleihung freuen. Wer gewinnen möchte, sollte flugs in die Tasten greifen und einen E-Mail mit den bürgerlichen Namen von Prinzessin und Prinz schreiben an: tz-oberursel@fnp.de, Kennwort Kinderprinzenpaar. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die Abend zur Kampagneneröffnung mit Inthronisation am Samstag, 20. November, beginnt um 19:31 Uhr unter den Auflagen der Coronavirus-Schutzverordnung nach 3 G (geimpft, genesen, PCR-getestet) in der Burgwiesenhalle in Bommersheim. Dafür hatte der BCV-Vorstand freiwillig ein aufwendiges Hygienekonzept ausgearbeitet und durch das Gesundheitsamt des Hochtaunuskreises genehmigen lassen. Dieses sieht unter anderen einen Schnelltest aller Aktiven (auch der Geimpften) am Tag der Veranstaltung vor. Durch Verordnung des Landes Hessen wird für den Negativtest der ungeimpften Gäste seit 11. November ein PCR-Test gefordert. Der BCV-Vorstand lege Wert auf große Vorsicht, so Vorsitzender Benjamin Müller. Und: "Auch von den geimpften Gästen fordern wir außer dem Impfnachweis aufgrund der gestiegenen Inzidenz einen negativen Antigentest, der nicht älter als 24 Stunden sein darf. Wir unternehmen alles Mögliche, um die Gesundheit unserer Mitglieder und Gäste zu schützen und dennoch allen eine schöne Fassenacht zu ermöglichen."

Von Christiane Paiement-Gensrich

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare