Politpromis geben am Mikro alles

  • VonAndrea Rosenbaum
    schließen

Beim 25. Jubiläum des närrischen Gipfeltreffens in den Oberurseler Werkstätten feierte eine neue Boygroup Premiere. Die fröhlichen Jungs kommen aus der Politik und müssen das Singen noch ein bisschen üben.

Volles Haus am Freitagnachmittag in den Oberurseler Werkstätten: Das närrische Gipfeltreffen feiert 25-jähriges Bestehen, und Fassenachter sowie Politiker aus dem Hochtaunus- und dem Main-Taunus-Kreis sind gekommen. Prinzessin Lisa I. aus Bad Homburg begrüßte allesamt genauso wie Sandra I. aus Kransberg sowie Caesar und Cleopatra aus Merzhausen und Leon I. aus Usingen.

Etwas Besonderes hatte sich das Bommersheimer Kinderprinzenpaar, Esther I. und Leonard I., ausgedacht: Mit Gesang und Tanz erfreute es seine Fans. Ebenfalls aus Bommersheim war Isabell Heinzerling gekommen, die im pinkfarbenen Glitzerkostüm die Beine schwang.

Doch damit des Tanzens und Singens nicht genug. Eine neue Boygroup erklomm anschließend das Podium, um mit Tanzstil und Melodie der bekannten Wiesnband „Voxxclub“ zu begeistern. Frontsänger Ulrich Krebs (CDU), im richtigen Leben Landrat des Hochtaunuskreises, kämpfte zwar ein wenig mit den Tönen, doch er hatte die volle Unterstützung seiner Parteikollegen: Usingens Bürgermeister Steffen Wernard und Landtagsabgeordneter Holger Bellino versuchten im Hintergrund das Schuhplattln. Die beste Figur in dieser Formation machte Felix Heuser – der Mitarbeiter des Landrats trat als Zwerg auf.

Dann kamen welche, die das Tanzen wirklich beherrschen: Johanna Paul vom „Steinbacher Carnevals Club“ trat als zum Leben erwachte Spieluhrfigur auf, und auch die große Kindergarde des Usinger Carneval-Vereins zeigte ihr Können auf der kleinen Bühne.

Wie jedes Jahr trug Wehrheims Goldkehlchen – so kündigte Moderator Gregor Maier Wehrheims Bürgermeister Gregor Sommer (CDU) an – mit hochrotem Kopf aktuelle Hits von Micky Krause vor. Sommer, auch bekannt als CDU-Fraktionschef im Kreistag, brachte mit intensivem Körpereinsatz den Saal zum Kochen.

So in Stimmung gebracht, gingen die Zuschauer auch beim Helene-Fischer-Medley des Alfred-Delp-Hauses richtig mit. Der CluGeHu schickte seine Rock-’n’-Roll-Minis in gepunkteten Petticoats und mit Grease-Melodien, bevor Jasmin Gehrsitz aus Kirdorf im schicken aquafarbenen Kostüm ihr Können zeigte. Kirdorf hielt die Werkstätten dann auch im Anschluss in Atem. Bei Evergreens und Oldies konnten die Fastnachter im Saal ihrer Tanzlaune freien Lauf lassen.

(rosa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare