Körperverletzung

Streit zwischen Asylbewerbern: 21-Jähriger schwer verletzt

Bei einem Streit zwischen zwei Asylbewerbern ist in Oberursel ein 21-Jähriger schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, war ein 23-Jähriger in der Nacht zum Mittwoch in einer Flüchtlingsunterkunft

Bei einem Streit zwischen zwei Asylbewerbern ist in Oberursel ein 21-Jähriger schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, war ein 23-Jähriger in der Nacht zum Mittwoch in einer Flüchtlingsunterkunft auf den Gast losgegangen und fügte ihm schwere Schnitt-und Stichverletzungen zu. Ersten Ermittlungen zufolge waren beide Männer stark betrunken.

Der 23-Jährige soll den Bekannten aus Kelkheim (Main-Taunus-Kreis) aus zunächst unbekannten Gründen mehrmals mit einer Flasche attackiert haben, als dieser bereits schlief. Der jüngere Mann erlitt erhebliche Verletzungen an Kopf und Rücken, ist aber nicht lebensgefährlich verletzt. Der mutmaßliche Täter sei durch die Attacke leicht an der Hand verletzt worden. Er habe dann den Sicherheitsdienst der Unterkunft informiert.

Beide Männer stammen nach Angaben der Polizei aus Somalia. Weshalb der 21-Jährige bei dem 23-Jährigen übernachtet hat, war am Abend noch unklar.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare