Vereinsring freut sich über Besucherzahl

Die Organisatoren vom Vereinsring, Veranstalter des Brunnenfests, strahlten gestern mit der Sonne um die Wette.

Die Organisatoren vom Vereinsring, Veranstalter des Brunnenfests, strahlten gestern mit der Sonne um die Wette. Bernard Rehmer, Vorsitzender des Brunnenfestausschusses beim Vereinsring, freute sich vor allem über die vielen Besucher: „Voriges Jahr war es schon gut, aber diesmal sind es noch einen Tick mehr.“ Und auch Vereinsringchef Rolf Steinhagen meinte: „Alle sind zufrieden. Das Wetter, der Umsatz – alles passt.“ Dass sich das Wetter aber nicht bis Montagabend hält, war beiden klar.

Laut Rehmer gab es bis Sonntagnachmittag keine Probleme, auch keinen Beschwerdeanruf von Anwohnern. Die Polizei spricht ebenfalls von einem Brunnenfest mit wenigen Vorkommnissen. Ein Mann hatte am Samstagabend versucht, Falschgeld in Umlauf zu bringen. Laut Polizei hatte er gegen 19.15 Uhr auf dem Rathausplatz an einem Stand ein Armband gekauft. Er bezahlte mit einem gefälschten 50-Euro-Schein und flüchtete.

Der Mann soll zwischen 1,75 und 1,80 Meter groß sein und eine korpulente Statur haben. Er hat kurze braune Haare und einen Drei-Tage-Bart. Sein Alter wird auf 25 bis 30 Jahre geschätzt. Er trug dunkle Jeans (am Oberschenkel verwaschen), ein dunkelblaues T-Shirt mit weißem Aufdruck und dunkle Nike-Schuhe. Die Polizei nimmt Hinweise auf den Mann unter der Rufnummer (0 61 71) 62 40–0 entgegen. Am späten Freitagabend wurde in der Straße „Im Portugall“ ein Mann erwischt, der Marihuana konsumierte. Als die Polizei den 25-Jährigen durchsuchte, entdeckte sie zwei weitere Portionen des Stoffs. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

(red)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare