Neue Gruppe im Taunus

Pfadfinder zu sein, ist eine Lebenseinstellung

Pfadfinder sein ist „in“. Immer mehr Kinder und Jugendliche schließen sich der Bewegung an. Die Taunus-Pfadfinder rufen nun eine neue Gruppe für Jungs ab acht Jahren ins Leben.

Mischa Meyer und Patrick Dauppert sind beide 16 Jahre alt und mit Leib und Seele Pfadfinder. Gemeinsam haben sie schon viel erlebt: unzählige Zeltlager, tolle Reisen ins Ausland, unter anderem nach Finnland und Korsika, spannende Lehrgänge und natürlich viele Abenteuer in der freien Natur. Kurzum: Alles tolle Dinge, die sie nun selbst weitergeben wollen. Daher gründen die beiden Mitglieder der Taunus-Pfadfinder eine neue Jugendgruppe, zu der Jungen ab acht Jahren eingeladen sind. Aus diesem Grund findet am Sonntag, 24. April, von 11.30 bis 17 Uhr ein Info-Tag im Stammesheim der Pfadfinder, neben der evangelischen Kirche in Dornholzhausen, Dornholzhäuser Straße 12, statt. Bereits in der Woche darauf soll die erste Gruppenstunde angeboten werden.

Die neuen Gruppenleiter besuchen beide Gymnasien: Mischa die Bad Homburger Humboldtschule und Patrick die Feldbergschule in Oberursel. In den vergangenen Wochen haben die beiden neben dem schulischen Pensum auch die Jugendgruppenleiter-Ausbildung bei der Evangelischen Jugend Hochtaunus absolviert und sind nun berechtigt, eine Jugendgruppe anzuleiten.

Sie wollen den Jüngeren nun vermitteln, wie spannend und abenteuerlich so ein Pfadfinderleben sein kann: Gemeinsam mit Freunden am Lagerfeuer Stockbrot grillen, beim Durchstreifen der Natur Neues zu entdecken, oder mittels Pfadfindertechniken Feuer machen. Ganz nebenbei geht es auch darum, den Kindern und Jugendlichen eine gehörige Portion Selbstständigkeit zu vermitteln, denn bei den Pfadfindern haben Jugendliche das Sagen. Sie selbst organisieren ihre Ausflüge und Reisen, sie selbst müssen Verantwortung für ihr Tun übernehmen und Engagement zeigen. Dabei können sie aber stets auf die Unterstützung anderer Pfadfinder zählen. So wird, wie auch bei Micha Meyer und Patrick Dauppert, das Pfadfindersein zur Lebenseinstellung.

Die Mitgliedschaft bei den Pfadfindern ist übrigens kostenlos. Der Verein finanziert sich allein aus Fördermitteln. Ihren Stammessitz haben die Taunus-Pfadfinder, die Mitglieder aus Bad Homburg, Oberursel und Friedrichsdorf vereinen, in Dornholzhausen in der Dornholzhäuser Straße 12. Außerdem besitzen sie ein 3700 Quadratmeter großes Grundstück mit Haus direkt neben dem Hessenpark bei Neu-Anspach, das sie für ihre Gruppenaktivitäten und Ausbildungen nutzen. Die Pfadfinderbewegung wurde übrigens 1907 von dem britischen General Lord Robert Baden-Powell gegründet, um Lern- und Erlebnisräume für Kinder zu schaffen. Weltweit gehören ihr 41 Millionen Kinder und Jugendliche in 216 Ländern an.

Weitere Informationen im Internet unter

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare