Gerhard Heere, Geschäftsführer vom Kulturverein Schmitten, ist überzeugt, dass das Autokino auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg wird.
+
Gerhard Heere, Geschäftsführer vom Kulturverein Schmitten, ist überzeugt, dass das Autokino auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg wird.

Schmitten

Am 1. Juli startet das Schmittener Autokino

  • Nina Fachinger
    vonNina Fachinger
    schließen

Ticketverkauf beginnt am 4. Juni. Neben dem Freibad stehen 100 Stellplätze zur Verfügung.

Schmitten -Das Autokino in Schmitten war ein besonderes Angebot im vergangenen Corona-Jahr, in dem so viel nicht stattfinden könnte. Mehr als 1200 begeisterte Cineasten sahen sich die acht Vorführungen am Parkplatz vor dem Schwimmbad an. Auch in diesem Sommer gibt es wieder zwei Wochen Autokino, los geht's mit dem ersten Film am Donnerstag, 1. Juli. Die letzte der acht Vorführungen ist am Sonntag, 11. Juli. Das hat der Autokino-Veranstalter Stefan Burger von "FTB Burger - Lichtburg Langen" mitgeteilt. Weiterer Veranstalter und Organisator des Autokinos ist Gerhard Heere vom Kulturverein Schmitten.

Von Donnerstag bis Sonntag werden ab 22 Uhr jeweils vier Filme gezeigt. Einfahren auf den Parkplatz können die Besucher ab 20.30 Uhr. Es stehen rund 100 Parkplätze zur Verfügung. Von dort aus sollen alle Besucher die 16 mal 8 Meter große Leinwand gut einsehen können.

Snacks auch online bestellen

Die Karten gibt es ausschließlich im Online-Vorverkauf über www.autokino-schmitten.de ab Freitag, 4. Juni. Die Karten kosten mit Ausnahme eines Films 11 Euro pro Person, ermäßigt 10 Euro. Für den Marvel-Blockbuster "Black Widow" mit Scarlett Johansson kostet das Ticket 12 beziehungsweise 11 Euro. Der Film laufe deutschlandweit erst am 8. Juli an und feiere im Autokino Premiere, so Burger.

In jedem Auto dürfen Personen aus bis zu zwei Haushalten sitzen, maximal fünf Karten je Auto. Popcorn und Getränke können ebenfalls online vorbestellt werden. Die Kinobesucher können die Toiletten des ehemaligen Sportplatzes nutzen.

Das Programm ist eine Mischung aus deutschen Komödien, Oscar-prämierten Filmen, aktuellen Hollywood-Blockbustern, Krimis und Biografien, so Burger. "Wir spielen auf vielfachen Wunsch, die mit über 6 Millionen Besuchern erfolgreichste Komödie der vergangenen Jahre ,Das perfekte Geheimnis' auch 2021, die grandiose Biopic der deutschen Musiklegende ,Lindenberg! Mach Dein Ding!' oder ,25 km/h', den umwerfenden Mofa-Roadtrip von Bayern an die Nordsee mit Bjarne Mädel und Lars Eidinger in den Hauptrollen", heißt es.

Blockbuster und Gangsterkomödie

Doch auch Hollywood-Blockbuster werden im Autokino gezeigt. "Knives Out" mit Daniel Craig sei ein großartiger und spannender Krimi im Stile der alten Agatha-Christie-Verfilmungen. "Le Mans 66" sei die atemberaubende Verfilmung des legendären Duells Ford versus Ferrari beim 24-Stunden-Rennen. Die Hollywood-Stars Christian Bale und Matt Damon spielen mit.

Stefan Burger hat noch einen Geheimtipp: die englische Gangsterkomödie "The Gentlemen" von Regisseur Guy Ritchie. Sie sei etwas für Fans von schwarzem Humor (das ganze Programm mit allen Filmen lesen Sie in der nebenstehenden Info-Box). Der Veranstalter betont: Möglich werde das Autokino in Schmitten erst durch die Unterstützung der 14 Sponsoren (darunter sind 13 Schmittener Firmen) sowie durch die Förderung durch HessenFilm und Medien (Hessische Filmförderung).

Alle Filme im Überblick

1. Juli, "Lindenberg! Mach Dein Ding! ": Das Biopic des Rockstars Udo Lindenberg von Regisseurin Hermine Huntgeburth beleuchtet die frühen Jahre und Lindenbergs Durchbruch in den 1970er-Jahren. Länge: 135 Minuten, Altersbeschränkung (FSK): 12 Jahre.

2. Juli, "Das perfekte Geheimnis" : Unschlagbar lustige Komödie des Regisseurs Bora Dagtekin mit Elyas M'Barek, Florian David Fitz und Jella Haase in den Hauptrollen. Länge: 111 Min., FSK: 12 Jahre.

3. Juli, "25 km/h" (Regie: Markus Goller): 30 Jahre haben sich die Brüder Georg (Bjarne Mädel) und Christian Schneider (Lars Eidinger) nicht mehr gesehen. Während eines alkoholseligen Abends entschließen sich beide, eine alte Wette einzulösen. Länge: 114 Min., FSK: 6 Jahre.

4. Juli, "The Gentlemen" (Regie: Guy Ritchie): Drogenbaron Mickey (Matthew McConaughey) will sein Geschäftsimperium abtreten, um ein bequemes Leben in der Londoner Oberschicht zu führen. Doch das ist gar nicht so einfach . . . Länge: 113 Min., FSK: 16 Jahre.

8. Juli, "Le Mans 66 - Gegen jede Chance" (Regie: James Mangold): Das erste Duell zwischen Ferrari und Ford 1966 in Le Mans. Länge: 153 Min., FSK: 12 Jahre.

9. Juli, "Es ist zu Deinem Besten" (Regie: Marc Rothemund): Die drei Familienväter Arthur, Kalle und Yus (Heiner Lauterbach, Jürgen Vogel und Hilmi Sözer) haben nicht viel gemeinsam, außer dass sie Schwäger sind - und ihren Plan, die Verehrer ihrer Töchter zu vergraulen . . . Länge: 135 Min.

FSK: 12 Jahre.

10. Juli, "Knives Out - Mord ist Familiensache" (Regie: Rian Johnson): Nachdem der Familienpatriarch Harlan Thrombey (Christopher Plummer) an seinem 85. Geburtstag ermordet wurde, entwickelt sich seine Geburtstagsparty zu einem Mystery-Dinner. Länge: 131 Min., FSK: 12 Jahre.

11. Juli, "Black Widow" (Regie: Cate Shortland): Natasha Romanoff alias "Black Widow" ist gezwungen, sich mit den dunklen Kapiteln ihrer Lebensgeschichte auseinanderzusetzen und trifft dabei auf den Taskmaster, einen hochgefährlichen Widersacher. Länge: 133 Min., FSK: 12. nni

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare