1. Startseite
  2. Region
  3. Hochtaunus

Schnitzeljagd in Rod an der Weil

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Weilrod (red). Am Samstag, 9. April (10 Uhr), findet das nächste »Zusammen draußen«-Treffen des Sozialraumprojekts Usinger Land statt. Am Spielplatz »Vor dem Berg« in Rod an der Weil wird es eine Schnitzeljagd für Kinder, in zwei nach Alter gebildeten Gruppen, geben. Die Jagd nach einem verlorenen Schatz endet gegen 11.30 Uhr.

»Ich bin gerne hier«, erzählt eine Mutter, »die Treffen sind locker und meine Tochter spielt mit anderen Kindern.« Gemeinsam wurden beim letzten »Zusammen draußen« Sträucher und Büsche geschmückt und mit bunten Osterschmuck zum Leuchten gebracht. Spontan rief ein Team von Engagierten rund um Sebastian Karbach eine Spendenaktion für die Ukraine mit Kinderschminken und Waffelbacken ins Leben. 20 Schmetterlinge, Piraten und Katzen eroberten im Laufe des Nachmittags den Spielplatz. Eine Helferin aus Hasselbach erzählt: »Vorgestern bin ich gefragt worden, ob ich Waffeln backen kann. Ich war nervös, ob alles klappt und freue mich jetzt, dass ich direkt helfen konnte.« Am Ende kamen für Caritas International 140 Euro zusammen.

Das Projekt Sozialraumorientierung Usinger Land wird aus Mitteln der Deutschen Fernsehlotterie und der Gemeinschaftsstiftung im Bistum Limburg gefördert. Zusätzlich finanziert das Bistum das gemeinsame Engagement mit der katholischen Pfarrei St. Franziskus und Klara im Usinger Land.

Weitere Informationen gibt es bei Ute Lehnhoff (E-Mail: lehnhoff@caritas-hochtaunus.de, Telefon 01 75/9 58 06 44, www.caritas-hochtaunus.de).

Auch interessant

Kommentare