1. Startseite
  2. Region
  3. Hochtaunus

Schützenfamilie beim Sommerfest geehrt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Feier am Fuße des Steinchens

Neu-Anspach -Derzeit hagelt es Sommerfeste. Die Angebote häufen sich vor den großen Ferien, bevor alle weg sind, wird schnell noch gefeier Und das Wetter lässt es zurzeit zu, wohl dem der ein kühles Plätzchen hat. Das hat der Neu-Anspacher Schützenverein Freischütz: Das Schützenhaus liegt im Wald am Fuße des Steinchens und die Erfindung des Sonnenschirms bewährt sich in diesen Tagen allerorten. Auch die Schützen hatte sie zwischen die Tische gestellt und somit beste Voraussetzungen für ihr Sommerfest am jüngsten Samstag geschaffen.

Kaffee und Kuchen gab es wie immer im Überfluss, danach Deftiges vom Grill. Aber hier wurde eine Premiere gefeiert: Die Vereinshelfer heizten diesmal keinen Grill an und drehten Würstchen und Steaks um, stattdessen war ein Mitglied war mit seinem Imbisswagen gekommen, da wurden die begehrten Leckerbissen mit oder ohne Pommes professionell zubereitet und reichlich verzehrt.

Aber ein wenig Vereinsarbeit im Sinne des Satzungszwecks wurde dennoch geleistet: Zwei Wettbewerbe wurden ausgetragen, und zwar das Schießen mit der Luftpistole aufgelegt sowie mit dem Luftgewehr, ebenfalls mit Auflage.

Die drei besten Pistolenschützen waren Knut Hofmann auf dem dritten Platz, Christa Holm auf dem zweiten Platz und Sieger wurde Dieter Schröder, der mit 307 Ringen nur vier beziehungsweise neun Ringen vor seinen Verfolgern lag.

Christa Holm hatte dafür beim Luftgewehr die Nase vorn, ließ Knut Geßner als zweiten und Jürgen Schöffner als dritten hinter sich und erreichte nicht zu überbietende 317 Punkte.

Königskette für Friedel Ernst

Aber es gab noch eine zweite Gelegenheit für den Vorsitzenden Knut Geßner, Schützenbrüder und Schützenschwestern auszuzeichnen: Beim Königsschießen war dazu keine Gelegenheit, da viele der Betroffenen vorzeitig weg waren - das konnte jetzt nachgeholt werden. Bei den Schützenschwestern brachte die Schießkunst Erika Jaberg den Titel der ersten Hofdame ein. Zweite Hofdame wurde Astrid Löw und Königin Silke Geßner.

Erster Ritter bei den Schützenbrüdern wurde Giovanni Makota, Zweiter Ritter wurde Klaus Full und Schützenkönig wurde Friedel Ernst, der mit der prestigeträchtigen Königskette ausgezeichnet wurde. Auch die Vorderlader haben ihren König: Knut Geßner heißt er, ist amtierender Vorsitzender der Freischützen, Als Hofstaat dient ihm der 1. Ritter Jochen Asselborn und als 2. Ritter Roberto Pujol. fms

Auch interessant

Kommentare