Steckbrief zur Tour

Streckenlänge: ca. 13 km Dauer: abhängig von den Besichtigungen

Streckenlänge: ca. 13 km

Dauer: abhängig von den Besichtigungen

Schwierigkeitsgrad: keine großen Steigungen, aber zum Teil steinige Wege

Anforderungen: gutes Schuhwerk erforderlich

Markierung: stilisierter Römerturm, „T“ für Taunushöhenweg, blaues Kreuz für E3

Anfahrt Rotes Kreuz mit dem Auto: von der B 8 zwischen Königstein und Glashütten Richtung Niederreifenberg bis zur Passhöhe; mit öffentlichen Verkehrsmitteln: ab Königstein mit Bus Nummer 80.

Anfahrt Saalburg mit dem Auto: A 661 bis Oberursel Nord, dann auf der B 456 Richtung Usingen bis zum Saalburgpass; mit öffentlichen Verkehrsmittel: mit Bus Nummer 5 ab Bad Homburg.

Anfahrt über Sandplacken mit dem Auto: auf A 661 und weiter auf B 455 bis Hohemark, dann Richtung Großer Feldberg bis Sandplacken; mit öffentlichen Verkehrsmitteln: mit U 3 bis Hohemark, dann mit Bus Nummer 50 oder 51.

Einkehrmöglichkeiten: Am Roten Kreuz, am Sandplacken, an der Saalburg und gegebenenfalls auf dem Herzberg.

Weitere Infos zum Taunusklub im Internet unter

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare