Ein Einsatzfahrzeug der Feuerwehr steht vor einem Mehrfamilienhaus in der Nacht.
+
In einem Wohnhaus in Steinbach im Taunus brach in der Nacht ein Brand aus. Feuerwehr und Polizei waren vor Ort.

Nachteinsatz

Brand in Steinbach im Taunus – Feuerwehr sucht nach gefährdeten Personen

  • Vincent Büssow
    VonVincent Büssow
    schließen

In Steinbach im Taunus brennt eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus. Lange Zeit steht für die Feuerwehr nicht fest, ob Menschen in Gefahr sind.

Steinbach – Ein Brand im 4. Obergeschoss eines Wohnhauses alarmierte in der Nacht die Feuerwehr und die Polizei im Taunus. Die Einsatzkräfte wurden Samstagnacht (30.10.2021) in die Niederhöchstädter Straße gerufen. Mehrere Anrufer hatten von einem Feuer im Bereich des Balkons einer der Wohnungen berichtet. Zunächst war unklar, ob sich noch Personen in der Wohnung aufhielten, wie die Feuerwehr Steinbach mitteilte.

Die Feuerwehrleute öffneten die Wohnungstür gewaltsam mit einem hydraulischen Türöffner. Außerdem installierten sie einen Verschluss am Wohnungseingang, um die Ausbreitung des Rauchs in den Hausflur zu verhindern. Die Wohnung war so stark verraucht, dass die Einsatzkräfte nur unter Atemschutz eintreten konnten, um nach Personen zu suchen.

Brand in Steinbach im Taunus: Feuerwehr sucht mit Wärmebild nach Personen

Der Brand hatte sich laut der Feuerwehr Steinbach wahrscheinlich vom Wohnzimmer durch die Balkontür auf den Balkon ausgebreitet, wo er von den Einsatzkräften über eine Drehleiter gelöscht wurde. Mit Hilfe von Wärmebildkameras wurde weiterhin nach Personen gesucht. Nachdem die Wohnung aber vollständig gelöscht und entraucht war, bestätigte sich, dass sich niemand dort aufhielt.

Erst vor Kurzem kam es zu einem Brand in Königstein im Taunus, bei dem sich ein Mann verletzte. (vbu)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion