1. Startseite
  2. Region
  3. Hochtaunus

Taunusklub auf Kreppelwanderung

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

ualoka_kreppelstation_kh_4c
Überraschung gelungen: Ein gut gelauntes Damenquartett serviert den Wanderern des Taunusklubs im Unterstand Kaffee und Kreppel. © Red

Neu-Anspach (red). Zur Kreppelwanderung des Taunusklubs Neu-Anspach konnte Wanderführer Harald Hübner 18 Teilnehmer herzlich begrüßen. Sie kamen trotz Sturm und Regen zum Treffpunkt. Die etwa zwölf Kilometer lange Tour, bei der es zwei Anstiege gab, führte nahe Rod am Berg nach Hunoldstal, durch das Weiltal nach Brombach und über die Hirschhöhe wieder zurück zum Parkplatz.

Zum Glück besserte sich das wilde Wetter während der Wanderung, denn unterwegs befand sich eine »Kreppelstation«: Niederschlagsfrei gab es hier Kaffee und Kreppel für die hartgesottenen Wandersleute. Das kam in der Gruppe prima an. Und zum krönenden Abschluss der Veranstaltung hatten die »Feierbiester« noch eine »Sektstation« am Parkplatz eröffnet und boten obendrein einen schönen Vortrag. Die kleine Nachmittagswandergruppe, geführt von Rolf Scherer, stieß hier noch dazu. So konnte auch die kleine Gruppe die zweite Überraschung miterleben.

Auch interessant

Kommentare