1. Startseite
  2. Region
  3. Hochtaunus

Überraschung nach den Ferien

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

ualoka_vorleserin_kh_270_4c
Martina Bollinger von der Buchhandlung Bollinger in Oberursel (links) und Tina Gottschalk (rechts) von der Schulleitung der Usinger Christian-Wirth-Schule freuen sich mit Jasmeet Kaur Jhaj über den Bezirkssieg beim Vorlesewettbewerb. F.: JUNG © Christina Jung

Usingen (cju). Der erste Schultag nach den Osterferien brachte für Jasmeet Kaur Jhaj eine große Überraschung: Die 12-jährige Schülerin aus Neu-Anspach hat den Bezirksentscheid beim Vorlesewettbewerb des Börsenverein des Deutschen Buchhandels für sich entschieden und wird nunmehr Mitte Mai auf Landesebene in Frankfurt antreten.

Die Schülerin der Usinger Christian-Wirth-Schule zeigte sich freudig überrascht und war dennoch ein wenig verdutzt, denn anscheinend hatte sie nicht damit gerechnet. Vorgelesen hatte sie aus dem Buch »The Carbon Diaries«, in dem es um Umweltschutz geht.

Der Vorlesewettbewerb wurde in Zeiten der Coronavirus-Pandemie nicht mehr in den ausrichtenden Buchhandlungen selbst, sondern mithilfe von Video-Clips. Die Schulen ermittelten intern einen Sieger oder eine Siegerin und schickten dann das Video an die Jury. In dieser sitzen fünf ehrenamtlich tätige Buchhändler, die dann über das Weiterkommen entschieden. Schon seit drei Jahren wird dies so gemacht. »Wir hoffen, dass wir vielleicht im nächsten Jahr wieder direkt die Vorlesewettbewerbe ausrichten können«, sagt Martina Bollinger. Die Buchhändlerin von der gleichnamigen Buchhandlung in Oberursel hat den Wettbewerb für den Kreisentscheid und den Bezirksentscheid - wie immer - gut vorbereitet und entsprechend ausgerichtet. Sie kam am Montagmorgen eigens in die ehemalige Residenzstadt, um der Gewinnerin die Urkunde und ein Buchgeschenk sowie einen Gutschein für Bücher zu überbringen. An der Christian-Wirth-Schule gibt es fünf sechste Klassen, die jeweils den Klassenbesten beim Vorlesen ermittelten.

Chance auf eine Reise nach Berlin

Jasmeet besucht derzeit die Klasse 6b und liest in ihrer Freizeit sehr gerne - bevorzugt Fantasy-Romane. »Wir haben das erste Mal einen Bezirkssieger an der Schule«, freute sich Deutschlehrerin Iva Zeisberger über das gute Abschneiden ihrer Schülerin.

Im Bezirk Darmstadt Nord sind insgesamt 14 Schülerinnen und Schüler aus Frankfurt, Darmstadt, Hanau, dem Main-Taunus-Kreis, dem Hochtaunuskreis, dem Rheingau-Taunus-Kreis, dem Wetteraukreis, dem Main-Kinzig-Kreis und Wiesbaden angetreten. Neben der Schülerin der Christian-Wirth-Schule wurde noch ein zweiter Preisträger ermittelt.

»Wenn Du den Landesentscheid für dich entscheiden kannst, fährst du nach Berlin und kannst dann um den Bundestitel kämpfen«, erklärte Bollinger bei der Ehrung. Sie freut sich immer, wenn Leseratten etwas aus ihrem Hobby machen. Sie sei dankbar für die anderen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, die dafür sorgen, dass der Vorlesewettbewerb auch unter etwas veränderten Bedingungen nichts von seiner Attraktivität verloren habe.

Auch interessant

Kommentare