1. Startseite
  2. Region
  3. Hochtaunus

Ukraine-Spende des Usinger Rotary Clubs

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Usingen (red). Angesichts des russischen Überfalls auf die Ukraine hat sich der Rotary Club Usingen dazu entschieden, sowohl aus dem regulären Club-Budget als auch mit zusätzlichen individuellen Spenden insgesamt ca. 20 000 Euro der überregionalen Rotary Organsation für konkrete Hilfsmaßnahmen zu überweisen. Dabei geht es insbesondere um die Unterstützung humanitärer Hilfsaktionen für Menschen in Not in der Ukraine und für Geflüchtete in den Nachbarländern der Ukraine.

Rotary ist eine internationale Organisation mit vielen Clubs auch in der Ukraine und in Polen und den anderen Nachbarländern. Diese Mittel stehen damit Rotary Clubs vor Ort für gezielte Hilfen zur Verfügung.

Präsident Rudolf Jenisch dankte den Freunden für diese sehr große Hilfsbereitschaft und bittet darum, auch hier in Usingen die Augen für weitere Hilfsmaßnahmen offen zu halten, denn es ist bestimmt bald mit einem Zustrom von Flüchtenden auch nach Usingen zu rechnen.

Nach der Flutkatastrophe an der Ahr ist dies nun die zweite Herausforderung an die Hilfsbereitschaft der Rotarier innerhalb eines halben Jahres. Auch dazu hatte der RC Usingen seine Freunde zu einer Spende aufgerufen. Hier sind ebenfalls etliche Tausend Euro zusammengekommen.

Eine wesentliche Aufgabe sieht der Club auch in »normalen« Jahren darin, mit Projekten dort unterstützend einzugreifen, wo Bedarf ist und die vorhandenen Mittel nicht ausreichen. Zu nennen wären aktuell die Baumpflanzaktion zur Wiederaufforstung, die seit mehr als 10 Jahren durchgeführten Sponsorenläufe an den Usinger Grundschulen, das genauso lange durchgeführte Projekt Gewaltprävention an den weiterführenden Schulen im Usinger Land und das Projekt »Lesen lernen - Leben lernen« für die Grundschüler.

Auch interessant

Kommentare