1. Startseite
  2. Region
  3. Hochtaunus

Unrecht pur

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Zur Debatte um den Kindesmissbrauch in der katholischen Kirche.

Es ist ein Jammer! Das Zölibat »rächt« sich! Es ist angeblich von Gott in der Bibel verankert, doch es zeigt sich, dass es gegen die menschliche Natur ist. Warum gilt die Rechtsprechung des Staates nicht auch für die Kirche?! Es wäre beim Verhalten der Kirche im Kampf um das Recht der Geschädigten an der Zeit, dass der Staat seine Rechte wahrnimmt und die Kirchensteuer direkt an die Geschädigten auszahlt. Damit käme den Opfern endlich eine sogenannte »Entschädigung« zuteil. In der Zwischenzeit »bunkert« die Kirche ihr Geld auf Konten im Ausland und schützt Kinderschänder unter den kirchlichen Amtsträgern, indem sie ihnen einen Ortswechsel oder eine Auszeit vornimmt. Wo ist die Gerechtigkeit, die für alle gelten sollte? Es ist wohl alles im Sinne der Kirche geregelt - und das ist Unrecht pur!

Roswitha Spichal, Weilrod

Auch interessant

Kommentare