1. Startseite
  2. Region
  3. Hochtaunus
  4. Usingen

Anstrengende Tour mit Premiumblick

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Anstrengend, aber schön: So lautete das Fazit von 22 Neu-Anspacher Tauniden, die kürzlich eine Wanderung auf dem Rheinburgenweg im Mittelrheintal unternommen haben.

Anstrengend, aber schön: So lautete das Fazit von 22 Neu-Anspacher Tauniden, die kürzlich eine Wanderung auf dem Rheinburgenweg im Mittelrheintal unternommen haben.

In Oberwesel startete die etwa fünfstündige Wanderung unter der Leitung von Sandra Zunke und Rainer Henrici auf der begehbaren Stadtmauer und durch die Altstadt. Es folgte ein steiler und schweißtreibender Aufstieg über den Felsenpfad Elfenley hinauf zur Schönburg. Auf dem Höhenweg gab es viele grandiose Aussichtspunkte auf das Rheintal mit Blick auf Kaub und die Burg Pfalzgrafenstein. Wenig später erreichte die Gruppe die Sauzahn-Hütte, einen echten Premiumausblick auf das Rheintal.

„Die etwa 18 Kilometer lange Strecke bot jede Menge Abwechslung, denn Hecken, Weinberge und Gehölze reihten sich in munterer Folge aneinander“, berichteten die Wanderer anschließend. Einen anstrengenden Abstieg habe es beim Zieleinlauf in Bacharach zum Steeger Tor gegeben, wo der Rheinburgenweg die verwinkelten Gassen von Bacharach erreicht. Die Schlussrast fand im Restaurant „Posthof“ mitten in der Altstadt statt. „Eine echt prima Tour“, fanden die Wanderfreunde.

(tz)

Auch interessant

Kommentare