Dance-Group tanzt Offline

Immer wenn es in die dunklere Jahreszeit geht, freuen sich nicht nur die Eltern der rund 100 tanzenden Mitglieder der Musical Dance Group auf eine neue Aufführung. Die Fangemeinde wächst und wächst. Genau wie die Fähigkeiten der jungen Mitglieder, die bald wieder mit einer fantastischen Show in Neu-Anspach aufwarten.

Von M. SCHWARZ-CROMM

Die Fans der Musical Dance Group Mönstadt (MDGM) dürfen sich auch in diesem Jahr wieder auf eine tolle Tanz- und Gesangsvorstellung freuen. Trainerin und Choreographin Marisela Ertel hat ihrer Fantasie erneut freien Lauf gelassen und mit 100 jungen Leuten eine zauberhafte Show einstudiert.

Und das, obwohl oder gerade weil sie sich von der modernen schnelllebigen Zeit hat inspirieren lassen. Die Geschichte spielt in der Computerwelt im World Wide Web und heißt „Offline“. Geübt wird dafür schon seit langem im Dorfgemeinschaftshaus. Ein Schneider-Team sorgt für die originellen Kostüme. Das altbewährte Technikteam arbeitet an den Lichteffekten. Und die begleitende Band ist auch wieder dabei und bietet den passenden Livemusik-Groove.

Leben im Internet

Erzählt wird die Geschichte von Aaron, der durch ständiges Computerspielen nicht mehr real lebt, sondern ein Teil seines Computers und des Internets wird. Zunächst ist er begeisterst. Doch je länger er dort gefangen ist, desto mehr merkt er, dass ihm doch die reale Welt mit Freunden, Bekannten und der Familie fehlt.

Und weil es weder in Mönstadt noch in der Großgemeinde Grävenwiesbach eine geeignete Bühne für so viele tanzende Kinder und Jugendliche gibt, muss die MDGM auf Nachbarkommunen ausweichen, um ihre Show zu präsentieren. Die Premieren-Veranstaltung findet daher am Freitag, 6. November, um 20 Uhr im Bürgerhaus Neu-Anspach statt. Auch am Samstag, 7. November, wird im Neu-Anspacher Bürgerhaus getanzt. Dann startet die Show schon um 19 Uhr.

Die dritte und vierte Aufführung gibt es in Braunfels, im Haus des Gastes, am Freitag, 13. November, um 20 Uhr und Samstag, 14. November, um 19 Uhr. Die jeweils letzten Aufführungen sind wie jedes Jahr Benefizveranstaltungen. Einlass ist immer eine halbe Stunde vor Showbeginn.

Karten gibt es im Vorverkauf für neun Euro in Neu- Anspach bei Wörner und Schmitt Haus der Geschenke, in Grävenwiesbach bei Lotto Toto/Arkaden, in Weilmünster bei Hirschhäuser und in Braunfels bei der Touristik-Info sowie an der Abendkasse für zehn Euro. Alle weiteren Informationen sind auch im Internet unter abrufbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare