Fürs Foto haben die Teilnehmer der Kerbe-Versammlung mal schnell den Mundschutz abgenommen. Das Ergebnis der Sitzung mit Schützen, UTSG, Amt für ländlichen Raum, Stadt und Medien hat sich gelohnt, es wird eine Art "visuelle Kerb" geben.
+
Fürs Foto haben die Teilnehmer der Kerbe-Versammlung mal schnell den Mundschutz abgenommen. Das Ergebnis der Sitzung mit Schützen, UTSG, Amt für ländlichen Raum, Stadt und Medien hat sich gelohnt, es wird eine Art "visuelle Kerb" geben.

Usingen

Die große Liebe auf dem Laurentiusmarkt in Usingen getroffen

Kerbevadder Heinz Dienstbach tritt große Aktion los. Bürger erzählen ihre Erlebnisse von der Kerb, die in diesem Jahr nur virtuell stattfindet und es gibt eine Verlosung unter den Teilnehmern eines Kerb-Quiz.

Usinger Land -Die gute Nachricht: Die Laurentiuskerb findet statt! Die schlechte: Nur visuell. Denn beim (noch) amtierenden Kerbevadder Heinz Dienstbach rumort es seit Wochen, die abgesagte Kerb - immerhin einer der größten Hessens mit Krammarkt, Tierschau, Landpartie und Rummel über vier Tage - ließ ihm keine Ruhe. Und so organisierte er für den vergangenen Donnerstag eine Art Großkonferenz, bei der Vertreter des Amtes für ländlichen Raum, der Stadt Usingen, Reitverein und Schützen und natürlich der UTSG dabei waren. Letztere, weil der Verein dieses Jahr Ausrichter gewesen wäre, aber auch 2021 die Lufthoheit über die Kerb übernimmt. Die eigentlich zuständigen Schützen hatten den Sportlern sozusagen in Freundschaft das Feld noch mal überlassen.

Die Laurentiuskerb 2020 kann natürlich wegen der Corona-Auflagen nicht über die Bühne gehen. Über die Bühne geht dagegen eine zehnteilige Serie, die einen Überblick über die Kerbejahre 2010 bis 2019 gibt.

Jeder kann mitmachen

Und genau hier kommen alle Bürgerinnen und Bürger ins Spiel. Denn für diese Serie sollen viele bunten Geschichten und vor allem Fotos ins Blatt. Vielleicht hat jemand mit den Rodgau Monotones abends eine Pizza gegessen? Oder wurde durch die Tierschau so angeregt, dass nun ein Pferd im Hof steht? Vielleicht seine Frau bei der Kerb kennen gelernt? Egal was: Einfach die kleine Geschichte an die Taunus Zeitung senden. Das geht per Mail an tz-usingen@fnp.de, per Fax an (0 60 81) 91 85 29 oder in der Hospitalgasse vorbeibringen - auch am Telefon die Geschichte erzählen geht unter (0 60 81) 91 86 15 (10 bis 16 Uhr). Gerne nehmen wir auch Fotos aus den Jahren mit.

Bitte immer angeben, welches Jahr betroffen ist. Mit der Einsendung erklärt sich der Absender natürlich bereit, dass die Infos auch veröffentlicht werden.

Quiz mit vielen Preisen

Zusätzlich tragen auch die oben genannten Akteure dazu bei, denn sowohl beim Kreis als auch bei der Stadt schlummern in den Archiven viele Infos, die beiden Vereine haben gesammelt, das TZ-Archiv wird ebenfalls bemüht.

Damit das ganze noch etwas bunter wird, haben sich die UTSG, das Amt für ländlichen Raum und die Schützen bereit erklärt, Preise für ein Quiz zu stiften. Da es um ein Fass Bier, einen Esskorb mit heimischen Spezialitäten und einen Restaurant-Gutschein geht, fragen wir natürlich nicht nach der italienischen Hauptstadt mit drei Buchstaben - etwas schwieriger wird es schon sein. In jedem Serienteil wird eine Frage zum entsprechenden Jahr gestellt, wer alle zehn Fragen richtig beantwortet hat, kommt in den Lostopf. Los geht's nächste Woche. Am Samstag, 19. September, wird bekannt gegeben, wer sich bei der Laurentiuskerb 2021 ein Fässchen Bier an den Tisch stellen kann.

Fotos und Geschichten rund um die zehn Jahre Kerb finden sich dann natürlich auch im Internet oder auf Facebook. Auch hier können Bürger Erlebnisse aus diesen Jahren posten.

Überlegt wird, ob der Kerbebaum seinen Kranz bekommt, das will die UTSG mit den Schützen zusammen noch klären. Denn wegen der Pandemie sollen alle Treffen und Aktionen auf ein Minimum reduziert werden. Von Andreas Burger

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare