+
Im Rahmen einer Großübung bei Usingen sind am Morgen des 11.11.2017 rund 250 Einsatzkräfte im Einsatz gewesen. Angenommen wurde eine Explosion in einem Zug der Hessischen Landesbahn / Taunusbahn und in der Folge etwa 100 bis 120 Verletzte. Zahlreiche Feuerwehr-, sowie Rettungsdienstkräfte aus allen Teilen Hessens kamen zum Einsatz.

Gestelltes Szenario

Großübung: Explosion in der Taunusbahn

Rund 250 Einsatzkräfte haben am frühen Samstagmorgen eine Großübung an der Bahnstrecke der Taunusbahn auf der B275 bei Usingen abgehalten. Angenommen wurde eine Explosion in einem Zug und in der Folge rund 100 bis 120 Verletzte.

Von 01:12 Uhr an rückten zahlreiche Feuerwehr- und Rettungskräfte an, die das Feuer bekämpfen und die Verletzten retten mussten. Allein vom Rettungsdienst waren 38 Rettungswagen, 12 Notarzteinsatzfahrzeuge, sowie zwei Sanitätszüge und ein Betreuungszug im Einsatz. Auch die Kliniken in Bad Homburg und Usingen waren in die Übung eingebunden, so dass die Verletzten zur weiteren Versorgung dorthin gebracht werden konnten.

Nach fast fünf Stunden wurde die Übung in den frühen Morgenstunden beendet. Eine Bilanz wollen die Organisatoren in den kommenden Wochen ziehen. (saj)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare