Geplanter Abriss

Hotel Ernst in Schmitten: Jetzt ist Gefahr in Verzug

  • schließen

Seit Jahren wird das heruntergekommene Haus Ernst von Bürgern in Schmitten als Schandfleck empfunden. Mit dem Verfall steigt die Gefährdung. Ob ein von allen Fraktionen unterstützter Antrag von FWG und CDU den Abriss beschleunigen kann?

Die Zeiten, als sich in der Liegehalle Kurgäste sonnten, sind längst vorbei. Der Wind pfeift durch zerbrochene Fensterscheiben, auf dem Flachdach liegen ungesichert Rohre und Platten. Im Hauptgebäude ist das Dach nach hinten größtenteils abgedeckt. Wenn hier der Wind unkontrolliert angreifen kann, könnten sich auch Ziegel zur Straßenseite lösen. Ein weiteres Problem ist der Zugang zu dem völlig maroden Gebäude. Durch das Baustellengitter können sich nicht nur Kinder drängeln. Hinten steht das Gebäude komplett offen, weil der Eigentümer dort schon mit den Abbrucharbeiten begonnen hatte. Die wurden aber nicht beendet, genauso wie eine Sanierung begonnen und nie weitergeführt wurde.

Wie FWG-Fraktionsvorsitzender Rainer Löw im Antrag von FWG und CDU feststellte, haben Gespräche der Verwaltung mit dem Eigentümer nicht gefruchtet. In regelmäßigen Abständen hat die Gemeinde die Bauaufsicht des Kreises eingeschaltet, woraufhin der Eigentümer immer nur die nötigsten Sicherungsmaßnahmen durchführte (die TZ berichtete).

Die Antragsteller sehen jetzt „Gefahr in Verzug“. Es sei nicht auszuschließen, dass Teile des Gebäudes auf Bürgersteig und Straße fallen und Menschen oder Fahrzeuge zu Schaden kommen. Besonders hoch sei die Verletzungsgefahr für spielende Kinder, die mühelos auf das Gelände und in das baufällige Gebäude gelangen können.

Nach einstimmigem Beschluss im Parlament soll der Gemeindevorstand die zuständige Bauaufsicht des Hochtaunuskreises auffordern, die Missstände rund um das ehemalige Hotel Ernst durch den Eigentümer sofort beseitigen zu lassen.

Die Bauaufsicht soll aufgefordert werden, alle Möglichkeiten auszuschöpfen, damit der Eigentümer den genehmigten Abrissantrag umsetzt und das Gebäude schnellstmöglich beseitigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare