Info: 77 Pflegezimmer und 17 Wohnungen

Im Erdgeschoss und im ersten Obergeschoss des barrierefreien AGO-Seniorenzentrums, das über eine Grundfläche von 2000 Quadratmetern verfügt (insgesamt 6000 Quadratmeter) befinden sich die 77 Pflegezimmer

Im Erdgeschoss und im ersten Obergeschoss des barrierefreien AGO-Seniorenzentrums, das über eine Grundfläche von 2000 Quadratmetern verfügt (insgesamt 6000 Quadratmeter) befinden sich die 77 Pflegezimmer plus Bad (Pflegestufe 1 bis 3) in vier Wohngruppen – stationäre und Kurzzeitplätze. Sie sind 17,89 Quadratmeter groß und möbliert. Wer möchte, kann aber Persönliches und auch eigene Möbel mitbringen. Diana Ruhmöller spricht von einem „hotelähnlichen Charakter“. So gebe es beispielsweise bodentiefe Fenster sowie hochwertige und moderne Laminatböden.

Daneben wird es das Betreute Wohnen im zweiten Obergeschoss geben. Hier können die Bewohner selbstständig entscheiden, welche Hilfe sie benötigen. Die 17 Wohnungen sind jeweils 60 Quadratmeter groß, sie haben eine Loggia, und sie sind sowohl für Einzelpersonen als auch für Ehepaare geeignet. Sie enthalten eine Einbauküche, aber keine Möbel. In den 1320 Euro Miete monatlich sind die Nebenkosten, die Reinigung, der Hausnotruf, die Nutzung der Veranstaltungsräume und der Hausmeisterservice enthalten. Wer beispielsweise den Wäscheservice nutzen oder von der hauseigenen Küche versorgt werden möchte, zahlt dafür extra.

Außerdem gibt es in dem Anwesen, das auch über einen zentralen Empfang verfügt, von dem aus es in die verschiedenen Etagen geht, eine Kapelle, einen Garten, Therapieräume, Dienstzimmer für die Angestellten, Lagerräume, einen kleinen Frisörsalon und ein Café mit Außenterrasse, das auch von den Schmittener Bürgern besucht werden kann

Bauherr des 12,5 Millionen-Projekts ist die CMS-Unternehmensgruppe, welche die Firma Hanke aus Peine als Generalunternehmer beauftragt hat. Betreiber des Heims wird die AGO sein, die beispielsweise auch das Zentrum in Rosbach betreut. pet

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare