Infoabend im Hospiz

Was können Familienangehörige tun, wenn ein todkranker Angehöriger oder Partner nicht mehr zu Hause versorgt werden kann? Welche Kosten entstehen, und wo müssen Anträge gestellt werden, damit

Was können Familienangehörige tun, wenn ein todkranker Angehöriger oder Partner nicht mehr zu Hause versorgt werden kann? Welche Kosten entstehen, und wo müssen Anträge gestellt werden, damit der Betroffene in einem Hospiz schmerzfrei leben kann? Auf all diese Fragen gibt es am heutigen Montag eine Antwort, denn das Hospiz Arche Noah in Niederreifenberg, Brunhildestraße 14, lädt zu einem Informationsabend ein. Detlef Wecke, stellvertretender Pflegedienstleiter, wird ab 19 Uhr für die Besucher da sein. Es besteht auch die Möglichkeit, sich das seit zwölf Jahren bestehende Haus anzusehen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. pet

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare