Kapelle feiert 44. Geburtstag

Wenn die Schützenkapelle Finsternthal-Hunoldstal für Vatertag ab 10 Uhr zu Blasmusik sowie Essen und Trinken ins Schützenhaus einlädt, dann feiert sie auch ihren eigenen Geburtstag.

Wenn die Schützenkapelle Finsternthal-Hunoldstal für Vatertag ab 10 Uhr zu Blasmusik sowie Essen und Trinken ins Schützenhaus einlädt, dann feiert sie auch ihren eigenen Geburtstag. Begonnen hat nämlich alles 1972, als Mitglieder des Schützenvereins bei einem Ausflug in einer Wirtschaft rasteten. Zwei Musikanten unterhielten die Gäste dort mit Schlagzeug und Akkordeon, was wiederum Schützenbruder Reinhold Müller veranlasste, seine Trompete auszupacken und mitzuspielen. Damals wurde gewettet, dass schon beim nächsten Schützenabend eine eigene Kapelle gegründet wird. So geschah es, und das war die Geburtsstunde der Schützenkapelle.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare