Land investiert 700 000 Euro in das Wirtshaus „Zum Adler“

  • schließen

Wenn die Howa Unternehmensgruppe im Januar die Gastronomie im Hessenpark übernimmt, dann werden die Türen im Gasthaus „Zum Adler“ zunächst geschlossen bleiben.

Wenn die Howa Unternehmensgruppe im Januar die Gastronomie im Hessenpark übernimmt, dann werden die Türen im Gasthaus „Zum Adler“ zunächst geschlossen bleiben. In dem Lokal stehen Modernisierungs- und Instandhaltungsarbeiten an, die sich das Land Hessen immerhin 700 000 Euro kosten lässt. Anfang 2019 soll zunächst der Küchenbereich saniert werden. „Anschließend kommen nacheinander die beiden Gebäudeteile an die Reihe, damit jeweils ein Gastraum betrieben werden kann“, berichtet Pressesprecherin Pia Preuß.

Das Gebäude soll so für die nächsten 20 Jahre fit gemacht werden. Preuß: „Ein Vorteil für die neuen Pächter ist, dass ihr Betriebskonzept und die geplanten Laufwege Berücksichtigung bei der Sanierungsplanung finden können.“ Zum Jahresbeginn wird die gastronomische Versorgung deshalb zunächst über die Küche im Landhotel abgewickelt.

Wann die Arbeiten abgeschlossen sein werden, lässt sich nur schwer abschätzen. Nur so viel: „Das komplette Gebäude wird sicher nicht im ersten Quartal fertig“, informiert die Pressesprecherin. „Die Küche aber vielleicht.“ Dann könnte eine Gaststube betrieben werden, während die andere saniert wird. „Anschließend wandert der Betrieb dann in den sanierten Gebäudeteil, und die andere Gaststube kommt an die Reihe.“

(pet)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare