FDP macht sich für Fußweg stark

  • schließen

Das Leader-Förderprogramm der EU will die FDP zur Verbesserung der Schmittener Infrastruktur nutzen. Der Fußweg zwischen Arnoldshain und Schmitten könnte verbessert oder neu installiert werden.

Geht es nach der FDP, soll die Gemeinde über das Leader-Projekt Zuschüsse für die Erneuerung des Fußweges zwischen Arnoldshain und Schmitten beantragen. Darüber soll zunächst im Sozial- und im Haupt- und Finanzausschuss beraten werden. Der Allgemeinmediziner Dr. Thomas Lattke hatte nach den ersten Leader-Präsentationen zu dem Vorhaben angeregt. Der Weg zwischen Hattsteinhalle und Schwimmbad verbessert laut FDP-Fraktionschef Dr. Uwe Ewerdwalbesloh ein generationsübergreifendes Freizeitangebot, führt er doch am AGO-Seniorenzentrum und einem Multifunktionsfeld vorbei.

Dies sei auch im Sinne einer Aufwertung der touristischen Infrastruktur und könnte die dörfliche Integration vorantreiben. Damit würden drei Leader-Kriterien erfüllt.

Geplant sind eine wassergebundene Decke und eine neue Brücke errichtet. Eine bisher nicht genutzte Fläche könnte sich zur Anlage eines sogenannten Sinnesgartens eignen. Der Kostenvoranschlag beträgt 125 000 Euro, für das Gesamtprojekt mit vollständiger Infrastruktur 248 000 Euro. Eigenleistung oder Sponsoring könnten die Kosten senken. Zuschussfähig seien 60 Prozent der Gesamtkosten. Den Rest möchte die FDP im Haushalt 2017 unterbringen. Zustimmung gab es dafür von Grünen-Chefin Ilona Fritsch-Strauß.

(evk)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare