+
Kräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst waren im Einsatz.

L 3025 zwischen Niederreifenberg und Schmitten

Nach tödlichem Unfall: Helfer gesucht

Nach dem schweren Unfall am Freitagmittag auf der L 3025 in Schmitten, bei dem eine 87-jährige Fußgängerin von einem Auto erfasst und tödlich verletzt worden war, sucht die Polizei nun einen ganz bestimmten Autofahrer.

Nach dem schweren Unfall am Freitagmittag auf der L 3025 in Schmitten, bei dem eine 87-jährige Fußgängerin von einem Auto erfasst und tödlich verletzt worden war, sucht die Polizei nun einen ganz bestimmten Autofahrer. Der Mann soll in seinem dunklen Geländewagen zum Unfallzeitpunkt, gegen 12.45 Uhr, ebenfalls die L 3025 aus Richtung Niederreifenberg in Richtung Schmitten gefahren sein. Aus dieser Richtung war auch die 51-jährige Fahrerin des Hyundai Santa Fe gekommen, von dem die 87-jährige Schmittenerin erfasst worden war.

Der von der Polizei dringend gesuchte Fahrer soll entgegenkommende Autofahrer mit Gesten und aufblinkendem Fernlicht auf den Unfall aufmerksam gemacht haben. Er wird darum gebeten, sich dringend mit der Polizei Usingen, Rufnummer (0 60 81) 9 20 80, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. Das sei auch bis gestern noch nicht geschehen, sagte Polizeisprecher Johannes Neumann. „Wenn er etwa von außerhalb kam und sich etwa bei einer Polizei in Mecklenburg-Vorpommern meldet, kann es bis zu zwei Tage dauern, bis wir davon erfahren“, so Neumann.

Weiterhin ist auch noch unklar, warum die 51 Jahre alte Autofahrerin die Senioren mit ihrem Wagen erfasst hatte. Die Fußgängerin wollte kurz vor den Fischweihern über die Landesstraße gehen, als sie von einem Auto angefahren wurde. Die Fußgängerin starb noch am Unfallort.

Die Landestraße war für mehrere Stunden voll gesperrt. Neben Feuerwehren und Polizei war auch ein Hubschrauber im Einsatz. Am Unglücksfahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 1500 Euro.

Das obere Weiltal zwischen Niederreifenberg und Schmitten ist ein bekanntes Freizeitgebiet im Taunus. nni

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare