+
Bei Eintreffen der Feuerwehr stand bereits das gesamte Gebäude lichterloh in Flammen.

Feuerwehreinsatz

Pony stirbt bei Scheunenbrand

Über 80 Einsatzkräfte waren in der Nacht zum Sonntag im Taunus im Einsatz. In Usingen ist eine Scheune ausgebrannt. Bei dem Feuer ist ein Pony getötet worden.

Bei einem Scheunenbrand in Usingen im Hochtaunus ist ein Pony getötet worden. Wie ein Sprecher der Feuerwehr am Sonntag sagte, stand die Scheune beim Eintreffen der Retter am späten Samstagabend bereits voll in Flammen. Wegen Funkenflugs drohte ein Übergreifen des Feuers auf das benachbarte Wohnhaus.

Mehr als 80 Feuerwehrleute konnten das verhindern. Die Scheune dagegen brannte komplett ab. Ein unverletzter Hausbewohner wurde vom Rettungsdienst betreut. Die Brandursache war noch unbekannt, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare