Ein Quilt geht um die Welt

Magdalena Griegal, Gründerin und Inhaberin von „meine nähwerkstatt“, ein kleines Ateliers in Oberreifenberg, hat ein kleines Kunstwerk geschaffen.

Magdalena Griegal, Gründerin und Inhaberin von „meine nähwerkstatt“, ein kleines Ateliers in Oberreifenberg, hat ein kleines Kunstwerk geschaffen. In der Werkstatt näht sie leidenschaftlich Quilts und Patchworkdecken. Mit ihren Quilts- und Patchworkprojekten möchte sie ein Zeichen für Schmitten und Taunus setzen, zeigen wie wunderschön und inspirierend die Natur im Taunus ist und dass es Wert ist sich die Zeit zu nehmen und einen Besuch in den Taunus zu wagen. Alle ihre Taunus Quilts haben eine Geschichte, aber einer dieser Quilts verdiente sich letzte Zeit eine besondere Aufmerksamkeit. „Mut zu Veränderung“ heißt der Quilt, der diese Woche für einen weltbekanntem Wettbewerb, World Quilt Competition in USA angenommen wurde. Der Quilt stellt eine Szene aus der Gesellschaft dar, unterschiedliche Völker, die konservativ und ungern dem Neuen offen stehen.

Wer sich für den Quilt interessiert und mehr über die Geschichte erfahren möchte, kann bei „meine nähwerkstatt“ in Oberreifenberg jeden Montag, Mittwoch und Freitag von 16 bis 18 Uhr bis Ende Juni noch vorbeischauen. Im Sommer geht er auf die große Reise und wird ein Jahr lang in diversen Museen in Nordamerika ausgestellt. Beginnend mit Eröffnungszeremonie in Manchester, New Hampshire, geht es weiter nach Pennsylvania zu „National Quilt Extravaganza“, dann nach Kalifornien zu „Quilt Fest Oasis Palm Springs“ und in San Francisco zu „Pacific International Quilt Festival“.

(tz)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare