1. Startseite
  2. Region
  3. Hochtaunus
  4. Usingen

Schau-Keltern der Vogelschützer

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Andreas Burger

Kommentare

Die Vogelschützer bieten wieder ihr Schau-Keltern an. Vor allem für Kinder steht am 10. Oktober eine Menge auf der Tagesordnung.

Der große Kelter-Spaß für Jung und Alt von der Vogelschutzgruppe steht wieder an. Am Samstag, 10. Oktober, kommen Freunde von frisch gekeltertem süßen Apfelmost, deftiger Hausmannskost und leckerem Kaffee und Kuchen auf ihre Kosten. An dem Tag veranstaltet die Vogel- und Naturschutzgruppe Grävenwiesbach ihr traditionelles Kelterfest in und am DGH Naunstadt.

In der Zeit von 10 bis 16 Uhr werden von der erfahrenen Vogelschutz-Keltermannschaft Äpfel zu „Süßem“ gekeltert. Besucher dürfen gerne dabei mitmachen, auch Kinder können unter fachlicher Anleitung ihr Geschick an einer kleinen Handkelter unter Beweis stellen.

Ab etwa 11.30 Uhr gibt es zum goldgelben „Süßen“ Leckeres zu essen: Saftige Grillbratwürste, hervorragende Reibekuchen mit Apfelmus und ein schmackhafter Erbseneintopf werden angeboten.

Ab 12 Uhr wird eine reichhaltige Kuchentheke im DGH eröffnet. Von 13 bis 16 Uhr wird ein attraktives Kindermitmachprogramm unter fachkundiger Anleitung in einem Kreativbereich des DGH angeboten. Zum Thema Apfel werden Bilder gemalt und Kollagen gestaltet.

Wie bei den früheren Kelterfesten ist auch Lohnkeltern möglich: Mitgebrachte Äpfel werden vor Ort gekeltert. Der Saft aus diesen Äpfeln kann dann in eigenen Gefäßen mit nach Hause genommen werden. Der Preis für diesen Service beträgt 0,30 Euro pro Liter. Zur Orientierung: Für die mitzubringenden Gefäße gilt: Pro 50 Kilo Äpfel erhält man etwa 30 Liter Saft. Es wird dringend um Voranmeldung mit Angabe der ungefähren Apfelmenge gebeten (0 60 86-14 50).

Während des Kelterfestes können Besucher außerdem einige regionale Produkte erwerben. Dazu gehören Hokaido-Kürbisse und Honig, sowie Blumensamen zur Anlage kleiner, insektenfreundlicher Blühflächen im eigenen Garten.

Die Vogel-und Naturschutzgruppe Grävenwiesbach hofft auf munteres Herbsttreiben bei hoffentlich goldenem Oktoberwetter.

(bur)

Auch interessant

Kommentare